# Saturday, 04 July 2009
Wir erklären, wie das Internet funktioniert, was ein Browser ist, was man bei der Benutzung beachten muss, was es mit Webseiten und deren Darstellung auf sich hat und geben Tipps und Tricks im Umgang mit einem Webbrowser… und beantworten auch die wichtigste aller Fragen: Warum die Oma von Florian ihm den Laptop wegnimmt, obwohl er richtig brav und artig war!

Video: Wir erklären das Internet und geben Tipps und Tricks im Umgang mit dem Browser



Weiterführende Links:

 

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 87 Wörter) erschienen am:   | Published 437 weeks, 5 days ago





Wir erklären, wie man Darstellungsprobleme von Webseiten verhindern kann und liefern interessante Tipps, Tricks und Links für Webmaster, Web-Designer und Web-Entwickler. Weiterhin beantworten wir Fragen wie: „Meine Website funktioniert nicht richtig. Wie kann ich das Problem heute beheben?“ oder „Standards - was bedeutet das?“.

Video: Wir erklären wie man Darstellungsprobleme von Webseiten verhindern kann



Weiterführende Links:

 

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 69 Wörter) erschienen am:   | Published 437 weeks, 5 days ago





We explain how the  internet works, what a browser is and what you should be aware of when using it, why the display of websites can differ in different browser and we share tips and tricks regarding the use of a webbrowser ...and we also answer the most important of all questions: why Florians‘ aunt takes her nephew’s laptop away, even though he was being good!

Video: We explain how the internet works and provide tips and tricks for using browsers



Related Links:

 

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 96 Wörter) erschienen am:   | Published 437 weeks, 5 days ago





We explain how you can solve browser display problems and we provide tips, tricks and valuable resources for webmasters, web developers and web designers. We are answering questions like „My site isn’t working right, how can I fix it today?“ or „Standards by default, what does that mean?“.

Video: We explain how you can solve browser display problems



Related Links:

 

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 74 Wörter) erschienen am:   | Published 437 weeks, 5 days ago





# Thursday, 02 July 2009

Ich wollte auf eine Aktion aufmerksam machen, bei der man nicht nur tolle Preise gewinnen kann, sondern auch noch etwas für seine eigen Webseite tun kann.
Denn: Besser für alle ist ein Web, das auf Standards basiert.

Das wollen wir von der Developer Platform and Strategy Group der Microsoft Deutschland GmbH unterstützen. Und Ihr könnt uns dabei helfen. Indem Ihr uns Webseiten mitteilen, die in der Internet Explorer 8-Standardansicht nicht korrekt angezeigt werden oder nicht funktionieren. Wir kümmern uns darum.
Jetzt mitmachen!
1) Seite einreichen » und tolle Preise gewinnen
2) Kurzfristig die eigene Seite kompatibel machen
3) Informieren: Was können Entwickler langfristig tun?
Jetzt Seite einreichen und tolle Preise gewinnen!

Weiterführende Links: Folge uns auf TwitterFolge uns auf Twitter | Bisher gemeldete Webseiten und TOP-Teilnehmer | MSDN Internet Explorer Developer Center

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 116 Wörter) erschienen am:   | Published 438 weeks, 14 hours ago





# Wednesday, 01 July 2009

OK - das ist wirklich eine interessante Fragestellung fällt mir gerade auf. Gibt es sowas? Wie dem auch sei, ich könnte mir insbesondere beim Thema "Fehlerbehebung" oder "Fehlersuche" in einem Auto sehr gut vorstellen, dass man hier etwas mit DeepZoom, Silverlight und Co. machen könnte. Z.B. so etwas wie: Du musst Stecker A auf B stecken um Stecker C dann anschließend in die Buchse D einzuführen. Dabei ziehe Klappe 124 heraus und achte darauf, Steckverbindung 27C nicht zu berühren. Man kennt doch diese Bücher: "So wird's gemacht"-Bücher
Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass man hier ansetzen könnte, oder?

Wie bin ich darauf gekommen, ich habe mir Seiten wie Audi A4 allroad: Zoomen Sie sich rein, BMW Z4: Zoomen Sie sich rein! oder den Mazda Konfigurator angeschaut.
Dann bin ich ein wenig gesurft und habe geschaut, gibt es so etwas überhaupt schon - so eine interaktive zooooming Fehleranleitung in Autos integriert? Gefunden habe ich nichts, aber wenn man sich mal Damirs Blogposting 'Introducing SILVERHD' liest man, welche Möglichkeiten es hier überhaupt gibt. Interessant nebenher gesagt ist, dass man nicht nur auf http://silverhd.net ein bzw. mehrere interessante Anwendungsbeispiele findet, wer den Twitter-Account SilverHDNet verfolgt, findet die eine oder andere interessante Idee - ist sehr dynamisch der Twitter-Account, wie ich finde.

Viele Ideen :-) - da lässt sich was machen!

Weiterführende Links:

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 239 Wörter) erschienen am:   | Published 438 weeks, 1 day ago





Jetzt habe ich doch Vorgestern erst in dem Blogposting "Wie finde ich den Facebook Friends Status Feed?" das Windows Gadget MyFacebook erwähnt und wie man etwas umständlich (da Facebook irgendwie seine Platform geändert hat) seinen Friends Status dort integrieren kann. Gestern, am 30.06.2009 wurde nun ein neue Version des Gadgets live gestellt, mit der man nun nicht mehr so umständlich sich diesen Feed besorgen muss, es klappt nun automatisch:

Download: myFacebook (Version: 1.2.3.0)
Click this link to enable friends Feed:

 

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 72 Wörter) erschienen am:   | Published 438 weeks, 1 day ago





# Sunday, 28 June 2009
Wie soll ich es sagen, vielleicht einfach direkt heraus. Ich tue mich schwer, wenn es um Themen wie die Einhaltung der gesetzlichen, unternehmensinternen und vertraglichen Regelungen im Bereich der IT-Landschaft geht. Nicht weil ich diese Prozesse nicht gut finde, nicht weil ich diesen nicht folgen kann und will (um Gottes Willen, das mache ich!) sondern eher, wenn ich der verantwortliche IT-Manager wäre der sie verantworten und ausrollen müssten. Warum? Weil das Thema für mich einen so komplexen Eindruck macht. Es ist für mich persönlich irgendwie zäh wie Leder und manchmal hart wie Kruppstahl. Sicherheits-Entscheidern fragen oder fragen sich selbst häufig, wie mit dem Thema „Compliance“ umgegangen werden soll. Diese Frage wirft jedoch bereits einige andere Fragen auf; Warum ist das Thema für einen Sicherheitsexperten relevant? Von welcher „Compliance“ ist hier die Rede? Wie relevant ist das Thema überhaupt? Wie viel wird es kosten (cost of compliance)? Und die Frage, die zu Beginn über all diesen Fragen steht: Wie fange ich an, mich mit dem Thema "IT-Compliance" auseinanderzusetzen? Dabei existiert dazu sehr viel Literatur, doch meistens bietet sie keine Lösungswege, sondern bildet die bekannten Anforderungen nur unterschiedlich strukturiert ab. Als führender Anbieter von Softwarelösungen sieht sich Microsoft über die Bereitstellung von Produkten hinaus jedoch auch verantwortlich, Sie bei der Umsetzung von IT-Compliance-Anforderungen zu unterstützen. Gemeinsam mit der Experton Group hat Microsoft Deutschland einen Leitfaden für die effiziente Einhaltung von Richtlinien durch automatisierte IT-Prozesse erstellt. In diesem Blogposting auf Giza-Blog.de finden Sie ausführliche Informationen, Download-Links zum kostenfrei erhältlichen PDF-Dokument, in deutscher sowie englischer Sprache... [... mehr]
Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 596 Wörter) erschienen am:   | Published 438 weeks, 4 days ago





# Saturday, 27 June 2009
Wer mal wissen möchte, wie geballte Kompetenz (also der Markus Berger-de León von StudiVZ tat mir ja irgendwann leid...) zum Thema Social Networks aussieht, der sollte sich den die Aufzeichnung der Sendung "DasErste.de - hart aber fair - Sind wir alle Boris? Die neue Sucht nach Öffentlichkeit" vom Mittwoch, 24. Juni 2009, 21.45 Uhr anschauen. Auch wenn Frank Plasberg 2008 einen Bambi als bester Moderator bekommen hat... das war eine absolute Katastrophe, meiner Meinung nach. Das Thema der Sendung, gar keine Frage, ist sehr wichtig! Gehen Sie vorsichtig oder bedacht mit ihren wirklich persönlichen Daten oder Fotos um, die Sie im Internet, u.a. in Social Networks, einstellen. Wichtig festzuhalten dabei ist, dass es natürlich nicht falsch ist, die verschiedenen Social Networking-Plattformen zu nutzen, aber man sollte sich sehr wohl über die Folgen im Klaren sein. Die Sendung jedoch, war wirklich schlimm. Die Gäste waren Alfred Biolek, Beate Wedekind, Gerhart Baum, Markus Berger-de León und Gülcan Kamps. Bis auf Berger-León und Beate Wedekind waren alle andere Gäste meiner Meinung nach völlig deplaziert. Alle hielten sich für DIE Internet Experten. Selbst der Professor aus Heidelberg, ähm sorry - das war ein anderer. Selbst Herr Hendrik Speck (Professor für Informatik Fachhochschule Kaiserslautern) am Experten-Tisch - Herr Speck - sie wären nicht Professor wenn Sie sich nicht mit Informatik auskennen würden. Aber so wie Sie die Thematiken erklärt haben, sorry - ich hätte von Ihrer Fachkompetenz mehr erwartet. Nur so unter uns Herr Speck, man kann auch Ihre EC-Karte knacken, das geht heutzutage. Nutzen Sie ihre EC-Karte deswegen nicht mehr? Aber vielleicht hat man Ihnen auch nur nicht genügend Zeit geben sich zu richtig zu äußern... Alle 10 Minuten ging die Diskussion von vorne los, das es ja nicht gut ist Bilder ins Internet zu stellen, wie man selber mit einer Whisky-Flasche auf seinem Bauchnabel balancierend abgebildet ist. Das ging wirklich alle 10 Minuten wieder von vorne so los. Das bringt uns aber bei dem wichtigen Thema nicht voran! Auch von Anfang bis Ende diese Community-Plattformen als "Böse" zu verurteilen - hilft wenig... ... in diesem Blogposting auf Giza-Blog.de findet man mehr Informationen zu Sendung, meine Meinung zu diesem Thema und 12 Gebote für Nutzer und Betreiber sozialer Netzwerke... [...mehr]
Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [3]

Artikel (enthält 1980 Wörter) erschienen am:   | Published 438 weeks, 5 days ago





Facebook hat in den letzten Tagen / Wochen irgendwie so manche komische Änderung gemacht, die man nun verstehen möchte oder auch nicht ;-) Ich habe heute bei jemandem eines meiner Lieblings-Windows Gadgets installiert, dass myFacebook Gadget, von Konstantinos Pantos (MVP) Dieses Gadget zeigt einem in Windows Vista oder Windows 7 sämtliche relevante Informationen seines eigenen Facebook-Profile an. Bei der Installation muss man nur zwei RSS-Feeds von Facebook hinterlegen, und schon wird einem alles in dem Gadget angezeigt. Nun - scheinbar hat Facebook in einem der letzten Updates ihrer Platform den RSS-Feed von ihren Seiten verbannt, genauer gesagt den RSS-Feed für die "Friends Status"-Updates. Der Benachrichtigungen- / Notification-Feed ist weiterhin ganz einfach zu finden, und zwar auf http://www.facebook.com/notifications.php. Es gibt dennoch eine Lösung, denn der Feed für "Friends Status"-Updates ist immer noch vorhanden und kann immer noch von der Platform Facebook bezogen werden. Somit können auch alle User des Gadgets weiterhin die Aktivitäten, Status-Updates und Co. ihrer Facebook-Freunde aus dem Gadget heraus verfolgen. In diesem Blogposting auf Giza-Blog.de habe ich die Lösung bebildert beschrieben ... [...mehr]
Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [4]

Artikel (enthält 495 Wörter) erschienen am:   | Published 438 weeks, 5 days ago







Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006