# Monday, 26 June 2006

Da ich meinen 300 Blog-Post verpasst habe, möchte ich dieses Ereignis nun nachträglich irgendwie krönen.
Folgende Idee: ;-)

Kleines Gewinnspiel:
MSDN Webcast Finder - Ihr bequemer Zugang zu unseren Webcasts

Wer als erstes das Easter-Egg in der Offline-Version des Webcast Finder (245,34 KB) (Alternativer Download: WebcastFinder.zip (245,34 KB)) findet und via Kommentar zu diesem Posting zu kund gibt (in Form von Weg zum Easter-Egg und Beschreibung des Easter-Eggs), gewinnt das Buch: Arbeiten mit dem Microsoft® Visual Studio® 2005 Team System - Ein Überblick über die neue Teamentwicklungsumgebung - im Wert von EUR 29,90.
Bitte im Falle des Falles damit rechnen, dass ich nach der Postanschrift frage ;-)

Viel Glück und Erfolg!
Siehe auch: Buch-Cover-VSTS.jpg (12,92 KB)

Über den MSDN Webcast-Finder: Mit den Webcast-Finder recherchieren Sie unter hunderten von MSDN On-Demand-Webcasts auf Knopfdruck Themen, Technologien oder Referenten.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen - Irrtümer sowie technische Probleme können passieren. Eine Ausbezahlung des Preises in bar ist nicht möglich; Alle im Zusammenhang mit dem Gewinn eines Preises verbundenen Kosten, Steuern und Gebühren tragen die Gewinner. Gewährleistungsansprüche hinsichtlich der Gewinne sind ausgeschlossen.

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [5]

Artikel (enthält 161 Wörter) erschienen am:   | Published 598 weeks, 6 days ago





Die Windows Live Messenger 8.0 [Finale Version Download] ist noch nicht mal ein paar Tage alt, da gibt es bereits die beliebte Software Messenger Plus! zum kostenlosen Download. "Messenger Plus Live" ist ein kostenloses Add-On für den Windows Live Messenger. Mit dem Add-On stehen Ihnen viele weitere Funktionen zur Verfügung, beispielsweise Sounds, Skripte, Messengersperre, Ereignisaufzeichnung, Transparenz des Messengerfensters, Überlange Nachrichten, Tabs, Kurztexte, Individuelle Stati und vieles mehr!

Messenger Plus! Live

Download und Informationen: http://www.msgpluslive.net/

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 70 Wörter) erschienen am:   | Published 598 weeks, 6 days ago





Eine gute Nachricht kommt gleich zu Beginn der Woche vom Windows Vista Team:

Good news on the Windows Vista deployment front for all you IT professionals...
Many things have changed in Windows Vista that will significantly help ease the deployment processes.  These include the new out-of-the-box imaging technologies, the XML-based migration scripts, new tools for image engineering (ImageX and System Image Manager), enhancements to the unattend.xml format, as well as an updated version of the Microsoft Solution Accelerator for Business Desktop Deployment 2007 (BDD 2007) Beta 1.  Microsoft has designed a comprehensive standard and tested set of guidance and automation to make desktop deployment projects easier and more predictable.

An open beta version of BDD 2007 is now available on connect.microsoft.com and enables Lite Touch deployments of Windows Vista and the 2007 Microsoft Office system desktops with minimal infrastructure requirements.  This beta release includes all the deployment tools you’ll need to start pre-production deployment testing.  BDD 2007 uses an integrated deployment workbench, built on top of ImageX, System Image Manager, Windows PE 2.0 and WDS.

If you want to get started, visit connect.microsoft.com and apply for the Business Desktop Deployment 2007 (Beta) for Windows Vista and the 2007 Microsoft Office system program.

Viel Erfolg!

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 200 Wörter) erschienen am:   | Published 598 weeks, 6 days ago





# Saturday, 24 June 2006
MSDN Online Umfrage - Ihre Meinung ist uns wichtig!Sagen Sie uns doch mal richtig die Meinung!
Um die deutschsprachige Website von MSDN Online auch weiterhin möglichst passgenau an den Wünschen und Bedürfnissen der Entwickler-Community ausrichten zu können, führen wir noch bis Ende des Monats eine kleine Umfrage durch. Machen Sie mit und geben Sie Ihr Feedback. Ihr Engagement dient dabei einem guten Zweck: einem auch künftig interessanten und informativen MSDN Online-Angebot.
Denn wir von MSDN Online Team nehmen Ihr Feedback sehr ernst! Sagen Sie uns insbesondere wenn Sie etwas vermissen oder natürlich auch, wenn Sie etwas sehr gut finden.

Vielen Dank im Voraus!

MSDN Online: Leser-Umfrage zur Website

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 96 Wörter) erschienen am:   | Published 599 weeks, 1 day ago





Hier kommt jetzt mal wirklich ein völliges Off-Topic Thema, aber ein Reizthema.

Immer häufiger habe ich festgestellt, dass mein Aufkleber "Bitte KEINE Werbung oder Zeitungen einwerfen" auf meinem Briefkasten ignoriert wird.
Gut - dazu kommen wahrscheinlich viele Faktoren, Großstadt, Ignoranz, völlige Ignoranz, Ignoranz gegenüber dem Gesetzgeber, Gedankenlosigkeit usw. Vielfach kommt dann noch der Faktor "Stecken wir mal lieber zwei drei Werbezettel rein, eventuell wohnt ja eine Großfamilie hier..." dazu.

Kurz um: Ich möchte einfach keine Werbung haben! Punkt! Ist so wie mit Spam - wobei ich schlecht Spam-Filter in meinem Briefkasten einbauen kann. Jedoch gibt es einige Möglichkeiten die Situation zu klären. Wer keine Werbung im Briefkasten wünscht, muss dies erkennbar machen. Dazu genügt es, einen Aufkleber "Keine Werbung einwerfen" gut sichtbar am Briefkasten oder an der Haustür anzubringen. Der Bundesgerichtshof hat entschieden (Urteil vom 20.12.1988, Aktenzeichen VI ZR 182/88), dass werbende Unternehmen diesen oder inhaltsgleiche Aufkleber beachten müssen.

Vielfach wird jedoch dieses auch ignoriert, kostenlose Wochenzeitungen und Co. landen trotzdem immer wieder im Briefkasten. Ich hatte mich ca. 2 Minuten auf die Suche im Internet gemacht, um einen geeigneten Aufkleber / Bild zu finden. Nach ca. zwei Minuten entschied ich mich, selber einen zu erstellen (siehe weiter unten). Sie dürfen sich diesen "Aufkleber" gerne herunterladen und auf Ihrem Briefkasten verwenden! Sollte auch dieser nicht helfen, hier noch ein zwei persönliche Tipps von mir:

  • Generell gibt, Sie müssen nicht Post annehmen. Bekommen Sie Post die Sie nicht haben möchten, streichen Sie Ihr Adressfeld durch, schreiben Sie stattdessen dort hin: "Annahme verweigert - zurück an PLZ" - wobei Sie PLZ mit der PLZ des Absenders ersetzen. Werfen Sie die Post in den nächsten Briefkasten!
    Damit geht die Postsenden zurück an dem Empfänger der dann natürlich auch die Portokosten übernehmen muss. So schnell sollten Sie also keinen Post wieder bekommen.
  • Bei kostenlosen Wochenblättern oder Anzeigeblättern sieht es etwas anders aus. Diese müssen Sie ebenfalls deutlich durch einen Hinweis auf dem Briefkasten ausschließen. (Siehe "Aufkleber" weiter unten). Wird dieses auch ignoriert, so wenden Sie sich telefonisch oder besser noch schriftlich an das Verlagshaus und machen Sie deutlich, dass sie auch keine Anzeigenblätter wünschen.

Aufkleber Keine Werbung einwerfen:
Sie können gerne folgende Bilder als Ausdruck / Aufdruck für Ihren Briefkasten nutzen und auch gerne den Link zur Website weitergeben.
Bitte liebe Webmaster, vermeiden Sie bitte die Bilder direkt bei Ihnen einzubinden - danke für die Fairness.
 

Weiterführende Links:

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [12]

Artikel (enthält 406 Wörter) erschienen am:   | Published 599 weeks, 1 day ago





In meinem Weblog-Eintrag habe ich schon eine Menge zum Thema "Suchanbieter zu Internet Explorer 7 hinzufügen".
Hierzu ein kleines Update und neue Suchprovider!

Wenn Sie den Internet Explorer 7 bereits nutzen, kennen Sie sicherlich die "neue" Suchmöglichkeit rechts oben!
Sie können hier ganz einfach neue Suchen hinzufügen.

Internet Explorer 7 - Suche (Search-Provider hinzufügen)

Mit der Toolbar-Suche können Sie das Internet schnell und einfach von der oberen rechten Ecke des Browsers aus mit Ihrem liebsten Suchanbieter durchsuchen. Geben Sie einfach den Suchbegriff ein, und wählen Sie in der Dropdownliste den gewünschten Suchanbieter aus. Wenn Sie weitere Anbieter hinzufügen möchten, klicken Sie auf den Pfeil in der Dropdownliste und anschließend auf die Option Find More Providers... (Mehr Anbieter suchen...), um der Liste weitere Anbieter hinzuzufügen.

Um neue Suchanbieter zum Suchfeld in der Symbolleiste von Internet Explorer 7 hinzuzufügen, klicken Sie auf die nachstehenden Links. Sie können einen beliebigen Suchanbieter als Standard auswählen, indem Sie das Kontrollkästchen im angezeigten Dialogfeld Suchanbieter hinzufügen aktivieren.

Suchanbieter zu Internet Explorer 7 hinzufügen:
(Hinweis: Sie müssen hierfür den Internet Explorer 7 installiert haben!)

Neu:

Tipp:

  • Nutzen Sie auch die komfortable Tastenkombination "Strg + E" oder für die englische Version "CTRL+E"um während Sie mit dem Internet Explorer 7 surfen, in das Suchfeld zu gelangen.

Fehlt Ihnen eine Suche? Ich füge gerne weitere Suchen dieser Liste hinzu. Lassen Sie mich bitte per Kommentar wissen - wenn ich Ihnen eine weitere Suchanfrage hinzufügen soll.

Update: 26.06.2006: MSN.ch und Google.ch Suche Provider hinzugefügt.
Update: 27.07.2006: DotNet-Snippet-Provider und MyCSharp-Provider hingefügt
Update: 15.10.2006: Microsoft Newsgroup-Search und LEO-Search hinzugefügt
Update: 04.12.2006: XING / OpenBC Suche hinzugefügt
Update: 15.12.2006: MSDN Solve Suche hinzugefügt

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [10]

Artikel (enthält 422 Wörter) erschienen am:   | Published 599 weeks, 1 day ago





# Friday, 23 June 2006
Die neuen Skriptingfähigkeiten von Windows VistaSkripte machen das Administratorleben leichter: Was für frühere Windows-Versionen wie Windows 2000 und Windows XP gilt, trifft natürlich auch auf Windows Vista zu. Die kommende Windows-Generation umfasst dabei sogar einige neuen Features und Fähigkeiten, mit denen Sie Skripte noch effektiver für die Konfiguration und Verwaltung von Systemen nutzen können.

Im deutschen TechNet Scipt Center haben wir deshalb jetzt einen eigenen Bereich eingerichtet, der sich ausschließlich dem Thema Skriptprogrammierung für Windows Vista widmet. Erfahren Sie hier zum Beispiel, wie Sie Analyseergebnisse des System Assessment-Tools, eines neuen Werkzeugs in Windows Vista, unkompliziert von mehreren Computern einholen können. Auch Änderungen in der Windows Management Instrumentation sind im neuen Script Center-Bereich detailliert beschrieben.

Link: Skripting für Windows Vista

Eine weitere Neuheit in Windows Vista, bei der Skripte eine zentrale Rolle spielen, sind die Gadgets - kleine Minianwendungen, die Sie in der Benutzeroberfläche in die Sidebar integrieren können. Die Sidebar ist sozusagen exklusiv für Skriptautoren reserviert. Sie bietet nicht nur Platz für die Gadgets, die Windows Vista bereits selbst mitbringt, sondern auch für Ihre selbst entwickelten Applikationen. Lesen Sie im TechNet Script Center, wie Sie Gadgets erstellen und in Windows Vista einbinden.

Link: www.microsoftgadgets.de/
Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 187 Wörter) erschienen am:   | Published 599 weeks, 2 days ago





# Wednesday, 21 June 2006

Microsoft Office SharePoint Server 2007 bietet viele Möglichkeiten, um auf Geschäftsdaten aus verschiedenen Anwendungen zuzugreifen. In diesem CommunityCast zeige ich Ihnen, wie Sie mit Hilfe von Excel 2007 und den Excel Services von MOSS 2007 auf Analysis Services zugreifen und wie Sie mit den BI-Features von MOSS Berichts-Dashboards erstellen und anpassen können. Darüber hinaus gebe ich eine kurze Einführung in den Business Data Catalog, mit dem Sie Geschäftsdaten aus verschiedensten Anwendungen in jede SharePoint Seite oder Liste einbinden und sie sogar mit der SharePoint Suche findbar machen können.

CommunityCast - von der Community für die Community

CommunityCasts sind aufgezeichnete Videostreams, eine innovative Form von Online-Referaten, die direkt am Bildschirm verfolgt werden können.
Präsentiert von den Communities:

wird der CommunityCast ab dem 29.06.2006 zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt.

Am 18.07.06 um 18.00 Uhr findet ein Chat auf www.sharepointcommunity.de statt, indem Fragen und Anregungen zusammen mit dem Microsoft Technologieberater Steffen Krause diskutiert werden können.

Experten-Profil von Steffen Krause:

Steffen KrauseSteffen Krause ist Technologieberater Application Platform bei der Microsoft Deutschland GmbH - Developer Platform & Strategy Group. Er arbeitet seit vielen Jahren an der Implementation komplexer Informationsmamagement- und Data Warehouse-Infrastrukturen und der Vermittlung von technologischem und Prozesswissen in diesem Bereich. In letzter Zeit beschäftigt er sich insbesondere mit den Gebieten große Datenbanken, Data Mining und SQL Server Security. Sie erreichen Ihn unter http://blogs.technet.com/steffenk.

 

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 208 Wörter) erschienen am:   | Published 599 weeks, 4 days ago





Dieses Update enthält die folgenden neuen Sprachgebietsschemas für Microsoft Windows XP Service Pack 2 (SP2).

• Bosnisch (Kyrillisch, Bosnien und Herzegowina)
• Filipino (Philippinen)
• Friesisch (Niederlande)
• Inuktitut (Lateinisch, Kanada)
• Irisch (Irland)
• Luxemburgisch (Luxemburg)
• Mapudungun (Chile)
• Mohawk (Mohawk)
• Nepali (Nepal)
• Puschtu (Afghanistan)
• Romanisch (Schweiz)

Wer's braucht:

QuickInfo
Dateiname: WindowsXP-KB897338-v3-x86-DEU.exe
Version: 897338
Veröffentlichungsdatum: 20.06.2006
Sprache: Deutsch
Downloadgröße: 1.8 MB

Download: Update für Windows XP Service Pack 2 (KB897338)

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 62 Wörter) erschienen am:   | Published 599 weeks, 4 days ago





Das kostenlose Tool Vistaboot Pro richtet sich an Anwender, die Windows Vista derzeit testen und eine bequeme Möglichkeit suchen, um das Boot-Menü zu verändern. Hierfür bietet das Tool zahlreiche Möglichkeiten.

Mehr Informationen bei der Quelle: Vistaboot Pro: Praktisches Gratis-Tool für Eingriffe ins Boot-Menü

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 42 Wörter) erschienen am:   | Published 599 weeks, 4 days ago







Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006