# Sunday, 18 June 2006

Ein weiteres Buch welches ich Ihnen wirklich ans Herz legen möchte, ist "Zeitmanagement mit Microsoft Office Outlook".
Das Buch von Prof. Dr. Lothar Seiwert, Holger Wöltje und Christian Obermayr dient bei mir als Nachttisch Lektüre. Dies ist nicht abwertend gemeint. Es resultiert daraus, dass ich von mir selbst so voreingenommen bin und mir gedacht habe (stimmt ja auch fast ;-)), Outlook kennst Du in und auswendig. Ich selbst aber finde wirklich jedes Mal beim Schmökern wieder Dinge, die mir entweder wirklich nie bewusst, eventuell bewusst aber wieder aus dem Gedächtnis gestrichen wurden, oder wirklich Neuigkeiten.

Ich habe letztens in einer Präsentation den folgenden Leitspruch benutzt: "Man muss einmal Zeit investieren, um anschließend Zeit zu sparen". Dies trifft wirklich auf diese Publikation zu. Nutzen Sie dieses Buch um Zeit zu sparen. Lernen Sie Outlook voll auszureizen, lernen sie wie ich - altbekannte Dinge aus einer neuen Sichtweise wieder - lassen Sie sich helfen.

Das Buch basiert grundlegend auf Microsoft Office in der Version 2003. Es wäre fatal zu denken, das Buch wäre mit dem Erscheinen von Office Outlook 2007 nun obsolet - auch hier sind die grundsätzlichen Empfehlungen und Arbeitsweisen sowie Funktionen anwendbar, wenn auch manchmal in der anderer Art und Weise.

Bei der ganzen positiven Grundstimmung dieses Artikels möchte ich aber dennoch auch sagen, was mir nicht so gut gefallen hat. Ich hätte mir insbesondere bei einem Buch, dass als Tipps und Tricks Guide fungiert, mehr Empfehlungen gewünscht. Nur um ein Beispiel zu geben: Es wird zwar wunderbar beschrieben wie man selbst Zeit sparen kann, aber man kann auch seinem Gegenüber viel Zeit ersparen und auch grundsätzliche Verhaltensweisen beachten. Beispielswiese wie man eine E-Mail-Signatur erstellen kann (mal abgesehen von CI-Richtlinien) und wie diese grundsätzlich und empfehlenswerter Weise aussehen sollte und das man z.B. nicht sinnlose rechtliche Bedingungen dort integrieren sollte. Kurz um - es ist natürlich nicht alles behandelt worden, aber die wichtigsten Dinge um Zeit zu sparen.

Mein Fazit:
Wer täglich mit Office arbeitet, sei es beruflich oder auch privat, dem sei dieses Buch wirklich zu empfehlen. Das Geld ist allemal wirklich gut investiert. Sparen Sie Zeit, werden Sie effizienter und vor allem streichen Sie anschließend Sätze wie: "Zu viele E-Mails, Abgabetermine verpasst, Meetingstress" aus ihrem Gedächtnis. Sehr empfehlenswert ist zudem das Video-Seminar auf DVD (3 Std.).
Schnell gelesen, schnell umgesetzt!

Mehr Informationen:

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [3]

Artikel (enthält 376 Wörter) erschienen am:   | Published 599 weeks, 6 days ago





Ein weiteres Buch was ich derzeit versuche zu lesen, ist das Windows Server 2003 R2 Handbuch von Martin Kuppinger und Thomas Joos.
Bitte wundern Sie sich nicht über die zahlreichen Buchempfehlungen heute, die neue Kategorie  Ich lese zur Zeit... wurde heute erst eingerichtet und ich lese immer parallel Bücher ;-)

Ich gebe aus zweierlei Gründen gerne zu, dass ich die 978 Seiten noch nicht vollständig durchgelesen habe.
1. Liest man solch ein Buch natürlich nicht wie einen Roman von vorne nach hinten durch (wobei ich ja Menschen kenne die insbesondere bei Schöner Literatur gerne mal von hinten anfangen - eine Unsitte ;-)) und
2. Schlägt man hier eher Kapitel nach oder bestimmte Begrifflichkeiten oder Szenarien.

Was mir auf Anhieb bei vielen Kapiteln gefallen hat, war die ausführliche und vor allem richtige Detailtreue. An den richtigen Stellen wurde mit einfachen Worten umschrieben und beschrieben, an den richtigen Stellen wurden eindringliche Hinweise gegeben.

Nicht gefallen hat mir auf Anhieb, die zahlreichen Wiederholungen, Martin und Thomas, ich weiß nun - IIS wird mit W3k nicht per Default installiert ;-) - nein ernsthaft. Das Buch richtet sich an Administratoren bzw. Profis - auf keinen Fall ist das Werk für Einsteiger gedacht. Ich hätte mir an vielen Stellen daher gewünscht, zusammenhängende Inhalte nicht zu wiederholen sondern manchmal noch mehr ins Detail zu gehen.

Mein Fazit:
Windows 2003 Server (inkl. Neuerungen mit R2) und das hier vorgestellte Werk passen wie der Deckel auf den Topf. Sehr lehrreich und umfassend. Einzig alleine an den Stil der Autoren sollte man sich gewöhnen können. Das Buch mit der ISBN 3-86645-607-7 sollte jeder Administrator zumindest kennen (es gibt ja auch Bibliotheken und Fernleihen).

Mehr Informationen:

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [1]

Artikel (enthält 268 Wörter) erschienen am:   | Published 599 weeks, 6 days ago





Mit dem heutigen Sonntag möchte ich eine neue Kategorie hier im Blog einführen. Verspüre so einen Tatendrang noch dem 1:1 von Italien gestern ;-)
Ab heute möchte ich ab und zu hier kundgeben, welche Literatur mich derzeit interessiert, welches Buch / Zeitschrift ich derzeit lese und wieso ich die Publikation gut oder auch weniger gut finde.

Fangen wir an mit dem folgenden Buch: Langenscheidt Business-Wörterbuch Englisch
Ich denke mir, LEO Deutsch-Englisches Wörterbuch kennen Sie alle - ich natürlich auch, aber ich gebe dennoch gerne zu, dass mir die Papierform manchmal lieber ist.

Das Buch umfasst über 130.000 Stichwörter und Wendungen in geballten 1.440 Seiten. Genau - eine Menge Stoff. Aber genau dies macht den Unterschied (z.B. zur Online-Version). In dem Buch findet man das Englisch für internationale Wirtschaftssprache. Kein Themengebiet bleibt unbedacht, Korrespondenz oder auch Abkürzungen (asap, DDP oder beispielsweise N/A).

Ein sehr gutes Buch, sehr empfehlenswert (in Kombination mit LEO natürlich ;-)). Langenscheidt ist zu Recht sehr voreingenommen von seiner eigenen Publikation, so gibt es verbrieft die "Langenscheidt Service-Garantie", die besagt, dass wenn man in diesem Wörterbuch ein Stichwort nicht findet, das man in einem Wörterbuch diese Art und Größe erwarten kann, garantiert man bis zum 31. Dezember 2007, dass Langenscheidt eine passende Übersetzung findet. Dieser Service findet natürlich ausschließlich per E-Mail statt.

Mein Fazit:
Es gibt derzeit keine bessere Kombination, das Buch und LEO und man ist für alle Fälle ausreichend gewappnet.

Mehr Informationen:

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 229 Wörter) erschienen am:   | Published 599 weeks, 6 days ago





# Saturday, 17 June 2006
Lidl hat eine Sonnenbrille mit eingebautem MP3-Player im Angebot. Die Ohrhörer hängen jeweils an Spiralkabeln von den Bügeln herab, fünf Tasten sind am rechten Bügel integriert. 512 Megabyte Kapazität hat der Flashspeicher. Das reicht für acht Stunden Musik im MP3-Format. Wem das Design gefällt... [...mehr]
Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 119 Wörter) erschienen am:   | Published 600 weeks, 5 hours ago





Seit einigen Wochen steht die Betaversion des 2007er Microsoft Office Systems zum Download bereit. In unserer Knowledge Base finden Sie nun die Antworten auf die ersten häufig gestellten Fragen zum neuen Produkt.

Links:

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 47 Wörter) erschienen am:   | Published 600 weeks, 5 hours ago





# Friday, 16 June 2006
Das Runde muss in das Eckige!
Eine lange und anstrengende Woche geht zu Ende.
Wieso die Woche zwar anstrengend, wieso ich jemanden sehr dankbar bin (kleinen Traum erfüllt) und wieso es Spannendes zu berichten gibt, hole ich am Wochenende nach.

Sehr interessant finde ich doch, wie sehr die Fußballweltermeisterschaft in Deutschland die Welt bewegt. Da telefoniere ich doch eben mit einem amerikanischen Kollegen - und die alles entscheidende Frage zu Schluss: Wie ist - die Weltmeisterschaft? Erzähle mal! :)

Oder auch meine Kollegen aus der Grafikschmiede, (siehe Banner links) - einfach nur schön!
Fazit: Genießen wir die WM 2006 im eigenen Land - blicken auf eine ereignisreiche Woche zurück und freuen und auf die kommenden Tage!

In diesem Sinne!
Ein schönes Wochenende und super Wetter!

Grüße aus München ;-) bei aktuellen 27 Grad
Aktuelles Wetter
Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 120 Wörter) erschienen am:   | Published 600 weeks, 18 hours ago





WindowsForDevices.com und die Microsoft Mobile & Embedded Devices (MED) Group laden ein zu einem Programmierwettbewerb der besonderen Art:

Nutzen Sie für Ihr Windows-CE-basiertes Projekt oder Gerät die Shared-Source-Komponenten Windows CE WebCam Driver (http://www.gotdotnet.com/workspaces/workspace.aspx?id=0eb87e35-13e4-4fa3-9fde-71e9136f47de) und/oder Windows CE DVR Engine (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=bf17d6b0-4716-494b-9018-7deee9b91832&displaylang=en), und reichen Sie es ein. Dem Siegerteam winkt als Hauptgewinn ein "Traumpaket" aus Xbox 360, 34-Zoll-HDTV, Spielen und Zubehör.

Einsendeschluss ist der 28. Juli 2006.
Mehr Informationen: Windows CE Shared Source Programmierwettbewerb- Gewinne Ultimate Xbox 360 Package

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 75 Wörter) erschienen am:   | Published 600 weeks, 1 day ago





Microsofts ExcecsMicrosoft-Gründer, Chairman und Chief Software Architect Bill Gates hat angekündigt, sich bis zum Juli 2008 aus dem Tagesgeschäft von Microsoft zurückzuziehen. Er wolle sich dann hauptsächlich um die karitative Arbeit in der Bill & Melinda Gates Stiftung kümmern. Die Konzernführung hatte Gates bereits im Jahr 2000 an seinen langjährigen Weggefährten Steve Ballmer abgegeben. Gates war für Microsoft als Chef-Softwareentwickler tätig. Sein Nachfolger in dieser Position soll ab sofort Technikchef Ray Ozzie sein, sagten Gates und Ballmer.

Mit der zweijährigen Übergangsphase soll der reibungslose Wechsel sichergestellt werden. Gates sagte, er werde jedoch weiterhin Chairman des Software-Konzerns bleiben, den er 1975 mit Paul Allen gegründet hatte. Allen und CEO Steve Ballmer bleiben weiterhin in der aktiven Führungsspitze.

Mit diesem Schritt leitet Gates das Ende einer Ära in dem Konzern ein, dessen Aufstieg ihn zum reichsten Mann der Welt machte. Er betonte zwar, dass er Microsoft nicht verlasse und weiterhin der größte Aktionär des Unternehmens bleiben werde. Ballmer räumte zur Nachfolgeregelung aber in einem Interview mit der Nachrichtenagentur AP ein: "Wenn wir denken sollten, irgendjemand könnte Bill Gates sein, wäre das wohl eine falsche Hypothese.&"

Ray OzzieEiner der drei Technischen Leiter von Microsoft, Ray Ozzie, wird sofort Gates Rolle als Oberster Software-Architekt übernehmen und zusammen mit Gates das gesamte Programm-Design überwachen. Ein weiterer Technischer Leiter, Craig Mundie, arbeitet ab sofort als Leiter der Forschungs- und Strategie-Abteilung mit Gates in diesen Bereichen zusammen. Mit dem Chefjuristen Brad Smith leitet Mundie zudem die Microsoft-Aktivitäten bezüglich Urheberrecht und Technologie-Politik.

Die Original-Ankündigung mit weiterführenden Links:
Microsoft Announces Plans for July 2008 Transition for Bill Gates
Bill Gates will transition out of a day-to-day role in Microsoft effective July 2008 to spend more time on his global health and education work at the Bill & Melinda Gates Foundation, and will continue to serve as the company’s chairman and an advisor on key development projects. Ray Ozzie assumes the title of chief software architect and will begin working side by side with Gates on all technical architecture and product oversight responsibilities, while Craig Mundie takes the new title of chief research and strategy officer and will work closely with Gates to assume his responsibility for the company’s research and incubation efforts.

- Press Release: Microsoft Announces Plans for July 2008 Transition for Bill Gates – June 15
- Virtual Pressroom

Update: 20.06.2006: Video Download der Ankündigung

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 380 Wörter) erschienen am:   | Published 600 weeks, 1 day ago





# Wednesday, 14 June 2006

Es ist schon absolut faszinierend, wie ein Bär eine ganze Nation in Atem halten kann. Selbst die seriöse "Zeit" fühlt sich genötigt die Sensation aufzugreifen: "Die Bayern hatten schon aufgeatmet, doch seit Sonntagmorgen ist es gewiss: Der Bär, den das Umweltministerium „JJ1“ nennt, ist wieder da und hat auch schon zugeschlagen". Zum Artikel: Die Zeit - Deutschland - Neue Spur vom Problembär

Ich für meinen Teil werde heute das Wetter, die beiden Fußballspiele und zur Abwechslung mal ein wenig Glück genießen. Fern ab von Bären...
Download: problembaer.mp3 (963,74 KB) Stoibers kleine Bärenkunde

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 90 Wörter) erschienen am:   | Published 600 weeks, 3 days ago





Microsoft Sicherheitsupdates im Juni 2006

In regelmäßigen Abständen veröffentlicht Microsoft Sicherheitsupdates, um dein System sicherer zu machen. Nicht nur sicherheitsrelevante Updates fließen dabei ein, sondern auch Updates, um das Arbeiten mit Windows und Office komfortabler zu gestalten.

Im Rahmen des monatlichen Sicherheitsupdatezyklus von Microsoft wurden am 13. Juni 2006 folgende Sicherheitsupdates veröffentlicht:

 

  • Microsoft Security Bulletin Summary für Juni 2006
     
  • Microsoft Security Bulletin MS06-032
    MS06-032 behebt eine neu entdeckte Sicherheitslücke in Microsoft Windows und weist einen maximalen Schweregrad von „Hoch“ auf.
    Sicherheitslücke in TCP/IP kann Remotecodeausführung ermöglichen (917953).
     
  • Microsoft Security Bulletin MS06-031
    MS06-031 behebt eine neu entdeckte Sicherheitslücke, die sich ausschließlich auf Microsoft Windows 2000 SP4 bezieht und einen maximalen Schweregrad von „Mittel“ aufweist. Sicherheitslücke bei gegenseitiger RPC-Authentifizierung könnte Spoofing ermöglichen (917736)
     
  • Microsoft Security Bulletin MS06-030
    MS06-030 behebt zwei neu entdeckte Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Windows und weist einen maximalen Schweregrad von „Kritisch“ auf.
    Sicherheitslücke im SMB (Server Message Block) kann zur Erhöhung von Berechtigungen führen (914389)
     
  • Microsoft Security Bulletin MS06-029
    Sicherheitslücke in Microsoft Exchange Server kann beim Ausführen von Outlook Web Access Skripteinschleusung ermöglichen (912442)
     
  • Microsoft Security Bulletin MS06-028
    MS06-028 behebt eine neu entdeckte Sicherheitslücke in Microsoft PowerPoint und weist einen maximalen Schweregrad von „Kritisch“ auf. Sicherheitslücke in Microsoft PowerPoint kann Remotecodeausführung ermöglichen (916768)
     
  • Microsoft Security Bulletin MS06-027
    MS06-027 behebt eine neu entdeckte Sicherheitslücke in Microsoft Word und weist einen maximalen Schweregrad von „Kritisch“ auf. Sicherheitslücke in Microsoft Word kann Remotecodeausführung ermöglichen (917336)
     
  • Microsoft Security Bulletin MS06-026
    MS06-026 behebt eine neu entdeckte Sicherheitslücke in Microsoft Windows und weist einen maximalen Schweregrad von „Kritisch“ auf.
    Sicherheitslücke in Grafikwiedergabemodul kann Remotecodeausführung ermöglichen (918547)
     
  • Microsoft Security Bulletin MS06-025
    MS06-025 behebt zwei neu entdeckte Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Windows und weist einen maximalen Schweregrad von „Kritisch“ auf. Sicherheitslücke beim Routing- und RAS-Dienst kann Remotecodeausführung ermöglichen (911280)
     
  • Microsoft Security Bulletin MS06-024
    MS06-024 behebt eine neu entdeckte Sicherheitslücke in Windows Media Player und weist einen maximalen Schweregrad von „Kritisch“ auf. Sicherheitslücke in Windows Media Player kann Remotecodeausführung ermöglichen (917734)
     
  • Microsoft Security Bulletin MS06-023
    MS06-023 behebt eine neu entdeckte Sicherheitslücke in Microsoft Windows und weist einen maximalen Schweregrad von „Kritisch“ auf. Sicherheitslücke in Microsoft JScript kann Remotecodeausführung ermöglichen (917344)
     
  • Microsoft Security Bulletin MS06-022
    MS06-022 behebt eine neu entdeckte Sicherheitslücke in Internet Explorer und weist einen maximalen Schweregrad von „Kritisch“ auf. Sicherheitslücke bei der Wiedergabe von ART-Grafiken kann Codeausführung von Remotestandorten aus ermöglichen (918439)
     
  • Microsoft Security Bulletin MS06-021
    MS06-021 behebt mehrere neu entdeckte Sicherheitsanfälligkeiten in Internet Explorer und weist einen maximalen Schweregrad von „Kritisch“ auf. Kumulatives Sicherheitsupdate für Internet Explorer (916281)
     
  • Microsoft-Sicherheitsempfehlung (914784)
    Zur Kernel Patch Protection steht für x64-basierte Windows-Betriebssysteme ein Update zur Verfügung. Update zur Verbesserung der Kernel Patch Protection (13.06.2006)
     
  • Microsoft Security Bulletin MS06-011
    Uneingeschränkte Windows Services DACLs könnten eine Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen (914798)MS06-011 ist ein Rerelease und behebt eine Sicherheitslücke, die sich ausschließlich auf Microsoft Windows XP und Windows 2003 bezieht und einen maximalen Schweregrad von „Hoch“ aufweist.

Alle Updates stehen kostenfrei per Microsoft-Update zur Verfügung und können einfach heruntergeladen werden: Microsoft Update

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 477 Wörter) erschienen am:   | Published 600 weeks, 3 days ago







Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006