# Monday, 22 May 2006

Die Multimedia- und Softwarebranche wächst in Deutschland derzeit erheblich rasanter als die Wirtschaft insgesamt. Die Unternehmen rechneten für das laufende Jahr mit einem Umsatzplus von 17 Prozent, heißt es beim Bundesverband Digitale Wirtschaft. Gut - sehr gut - aber schauen wir mal ob nicht doch jemand an der Meldung noch etwas negatives findet ;-)

Nein nein - eine wie ich finde doch recht positive Nachricht. Wenn auch - negatives kann man überall finden - und sei es dass man eine Agentur beauftragt, die herausfindet: .... das die Größe von deutschsprachigen E-Mail-Serienbriefen (ich sage dazu mal einfach Newsletter ;-) )  viel zu Groß ist - ja und dann noch besorgt festgestellt, dass allein 29 Prozent der HTML-Newsletter über 100 KByte auf die Wage bringen. Gut das die Multimedia- und Softwarebranche gerade wächst wie nichts gutes, sonst würde man hier auch noch einen negativen Unterton feststellen.

Quatsch also - positiv denken ist angesagt, und zwar kann man das wirklich überall. MTV startet z.B. das Musik-Download-Portal URGE, der Windows Media Player 11 ist draußen (auch wenn wir deutschen es da mit den Shops nicht so haben) und wer dann für Enthusiasmus nicht mehr schlafen kann, kann sich hier ein paar nette Windows Media Player 11 Hintergrundbilder herunterladen. Schön, gell? :)

Wer jetzt immer noch Pessimismus vermutet, die Wirtschaft und Deutschland am Rande der Welt sieht (die Welt ist rund liebe Leut' - da gibt's keinen Rand), der kann sich mal ein wenig positiv lachen. Wo? Bei einer meiner neuen Startseiten (jawohl - Mehrzahl - geht ab dem Internet Explorer 7) - Ehrensenf.

Die Outtakes haben es wirklich in sich und sind sehr lohnenswert:

So - wer nun noch mag und Lust hat und immer noch nicht so wirklich ein Lächeln auf dem Lippen hat, der sollte mit Marc Grote mit schwitzen. Köstlich. Apropos köstlich - immer noch Lust? Dann starten wir jetzt richtig durch - und zwar mit "Echten Erlebnissen von echten IT-Profis". Hatte ich schon die volle Festplatte erwähnt, lieber nicht - nächstes Mal.

Einen schönen Wochenanfang :)

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 332 Wörter) erschienen am:   | Published 595 weeks, 1 day ago





# Sunday, 21 May 2006
Man kennt es ja - man kann auf seinen Briefkasten schreiben was man möchte, da landet trotzdem Werbung drin. (Sollte man die eigentlich verklagen?)

Nun ja - manchmal ist's auch klasse - so für den täglichen Lachanfall ;-)
Heute lag ein Prospekt im Briefkasten vom Chinesen um die Ecke - interessant fand ich den Aufdruck / Hinweis:

Die Speisen werden persönlich von unserem Koch zubereitet
[Bitte klicken Sie auf das Bild für eine vergrößerte Ansicht]

Ich frage mich, wer bereitet das Essen wohl bei den anderen zu? Ein nachdenklicher Kay wünscht noch einen schönen Sonntagabend!

 
Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 83 Wörter) erschienen am:   | Published 595 weeks, 1 day ago





Wie im Posting "Von Bundeswehr und dem Regenschirm" versprochen, habe ich nun das Toilettenbild nachgereicht ;-)

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 16 Wörter) erschienen am:   | Published 595 weeks, 1 day ago





Die neuen Aero Glass-Effekte unter Windows Vista haben viele bestimmt schon einmal gesehen.
Windows Vista ist das erste Windows-Betriebssystem mit einer Benutzerumgebung, die mühelos an die Hardwaremöglichkeiten des Computers angepasst werden kann, auf dem sie installiert ist. Auf allen Computern, welche die Mindestanforderungen an die Hardware erfüllen, wird die Basisbenutzerumgebung von Windows Vista angezeigt, in der Sie die bereits erwähnten optimierten Oberflächenfunktionen finden.

Aeore Glass-Effekt

Windows Vista Aero bietet spektakuläre visuelle Effekte, wie z. B. transparente Benutzeroberflächenelemente.
Windows Aero ist eine Umgebung mit einem zusätzlichen Grad an visueller Ausgereiftheit, die reaktionsschneller und verwaltbarer ist und Windows-Benutzern mehr Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit bietet.

Was viele nicht wissen und was bei manchem zu etwas Verwirrung führt, ist das Verhalten der Fenster in den verschiedenen Darstellungsmodi. Normale Fenster werden in Windows nicht maximiert dargestellt. Hier sehen wir dann mit geeigneter Grafikhardware den vollen Glass-Effekt:



Schon oft, so Daniel Melanchthon, habe er hier als Kritikpunkt gelesen, dass diese neuen Rahmen um die Fenster zuviel Platz verschwenden würden. Das ist jedoch nicht wirklich der Fall. Schiebt man zum Beispiel ein Fenster in die Nähe des Bildschirmrandes, wird man sehen, wie der Rahmen automatisch zusammen geschoben wird, bis er nicht mehr Platz wegnimmt, als unter Windows XP. Wenn man das Fenster dagegen maximiert, wird der Rahmen ebenfalls automatisch verkleinert und die Transparenzeffekte werden abgeschaltet:
Maximiert


Jetzt kann sich die gesamte Aufmerksamkeit auf den Inhalt richten - die Grafikeffekte sind auf ein Minimum sinnvoll beschränkt. Die Buttons rechts oben in jedem Fenster zum Beispiel leuchten weiterhin farbig auf, wenn man mit der Maus über sie fährt. Die Farbe der Menüleisten, also den Grad der Einfärbung, kann man in der Systemsteuerung unter Darstellung und Anpassung in den Optionen der Visuellen Darstellung beeinflussen. Dort kann man die Farbe und die Transparenz von Fenstern, dem Startmenü und der Taskleiste ändern.

Eventcast | 10.03.2006
Windows Vista bietet jedem Computer-Anwender mehr Möglichkeiten und mehr Spielraum für eigene Ideen. Erfahren Sie mehr über die Vorteile von Vista im privaten Bereich, im Business-Einsatz und in Unternehmensnetzwerken und hören Sie die neuesten Informationen zur WinFX, Avalon, Indigo und Aero. Auf der CeBIT 2006 unterhielten wir uns mir Dirk Primbs, Technologieberater in der Microsoft Developer Platform & Strategy Group, sowie mit Andreas Schönberger, Product Marketing Manager für die Windows Client Platform.

Eventcast Download Klicken Sie hier, um den Beitrag als Streaming Audio anzuhören

Eventcast Download Klicken Sie hier, um den Beitrag als Download zu erhalten

Zu diesem Thema auch sehr interessant, häufig wird die Frage gestellt: "Was muss ich bei der Vorbereitung auf Windows Vista berücksichtigen? Welche Hardwareanforderungen gibt es?" Dazu kann ich folgende Seite empfehlen:
Einstieg in Windows Vista

Einige Inhalte sind mit freundlicher Genehmigung von Daniel übernommen worden.

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 435 Wörter) erschienen am:   | Published 595 weeks, 1 day ago





Vielleicht ist dieses Update an dem einen oder anderen vorbei gegangen, daher der Hinweis:

Update für Windows XP (KB918005): Installieren Sie dieses Update, um ein Problem zu beheben, bei dem ein tragbarer Windows XP-Computer unter gewissen Bedingungen eine verkürzte Akkulaufzeit hat, wenn bestimmte USB 2.0-Geräte angeschlossen sind. Nach der Installation dieses Updates müssen Sie den Computer gegebenenfalls neu starten.

Download: Update für Windows XP (KB918005)

 

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 63 Wörter) erschienen am:   | Published 595 weeks, 2 days ago





Wie man meinem Blog-Posting My first blog posting from Word 2007 und meinem Kommentar dort entnehmen kann, hatte ich einige Probleme, via Word 2007 mit dasBlog zu bloggen. Ich habe das Problem jetzt lokalisiert – auch wenn es ziemlich trivial ist und ich mir etwas … vorkomme ;-)

1. Account-Probleme
Man hat ja verschiedene Blog-Provider standardmäßig zur Auswahl.
Siehe:


Ich konnte es nicht dabei belassen, dass ich es nicht schaffe, via dasBlog zu bloggen und habe also die anderen Blog-Provider ausprobiert.
Ergebniss: Mit MSN Spaces geht es wunderbar (bis auf den Bilder Upload). Dabei bemerkte ich jedoch, dass mein vorher angelegter Account für mein Weblog einen ganz komischen Namen bekam. In Form eine ID:


Es stand dort nicht mehr als Account-Name: Blog von Kay Giza sondern eine wilde Zahlenkolonne, eine ID also. Dies wiederum erinnerte mich daran: Hast Du deinen Account jemals gelöscht? Nein – also ging ich es an und lösche alle jemals angelegten Blog-Accounts.Ergebnis – ich postetete einfach mal einen völlig banalen Text in der Hoffnung, es würde nicht gehen – Pech gehabt – es klappte. (Entschuldigen Sie wenn ich Sie mit diesem Testeintrag habe belästigt).

2. Fazit
Hat man Probleme mit dem Bloggen via dasBlog – geht man wie folgt vor

  • Alle Accounts löschen
  • Neuen Account anlegen
    • Vertippen Sie sich nicht – anscheinen ist dem Beta-Product ein Problem – einen einmal angelegten Account wieder richtig zu aktualisieren
  • Haben Sie sich vertippt – korrigieren Sie den Account nicht – sondern löschen ihn, beenden Word, starten es erneut und legen Sie wieder einen neuen Account an.

3. Wie müssen denn die Account-Daten für die Blog-Engine dasBlog aussehen?
Link: My first blog posting from Word 2007

Puhh – geschafft – das Posting und der Autor auch ;-)

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 280 Wörter) erschienen am:   | Published 595 weeks, 2 days ago





# Saturday, 20 May 2006

Alex Bierhaus hat einige seiner Portale, die auf Codezone betreut, mit frischen Inhalten versorgt:

- Visual Basic.NET
- ASP.NET Security
- Third Party Tools

Sehr interessant - danke Alex!

Apropos Onine-Update - ich habe auch so die eine oder andere News noch für die Codezone.de-Portale. Aktuell ist leider nur das Online-Portal ein wenig aktuell. Asche auf mein Haupt. Nächste Woche kommen noch einige Updates nachgereicht. Wer eine aktuelle News für eines der Portal-Einstiegsseiten (Community, Online, Offline, Content) hat, kontaktiert mich bitte.

Die Portalseiten des Content-Bereichs (fett markiert) werden von vielen Experten der Community betreut. Wenn Sie also Feedback oder Anregungen äußern möchten, können Sie die Experte direkt kontaktieren. Auch hier sei einmal ein großes Dankeschön an alle Beteiligten ausgesprochen:

Danke: Thomas Becker, Alex Bierhaus, Hardy Erlinger, Daniel FisherTobias Hauser, Kerstin Lahr, Senaj Lelic, Neno Loje, Armin Neudert, Jörg Neumann, René Paschold, Shinja Strasser, Sebastian Weber und Christian Wenz

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 141 Wörter) erschienen am:   | Published 595 weeks, 2 days ago





Da meine Kollegen es auch schon alle machen, wollte ich auch mein erstes Blogposting mit Office Word 2007 (Beta) machen... wollte.
Ein Kollege aus den USA erklärte mir netterweise auch noch wie - thank you very much,  Tod H.!

Leider bekomme ich immer eine Fehlermeldung, die ich auch nicht mit "Fiddler" beseitigen kann.
Aber vielleicht wird es ja bei Ihnen klappen.


Wer auch dasBlog nutzt und mit der bald öffentlich verfügbaren Beta bloggen möchte, sollte folgende Einstellungen für dasBlog wählen:

Blog Host = select „Other“
User Name = your login name
Password = your Password
API = MetaWeblog
Blog Post URL = http://www.yoursite.com/blogger.aspx
Picture Upload = If you want to use it, specify a place on your site.

Wichtig ist nur, das Sie folgenden Hinweis beachten: Cannot publish to dasBlog using Word 2007
Und für alle Blogger unter uns – wurde in Office Word 2007 ein ganz(!) ;-) wichtiger der Button im Ribbon eingeführt: 
Strikethrough: Eine Linie mitten durch den markierten Text ziehen.

Yes - strikethrough! Wenn ich also diese Funktion für den Title-Tag dieses Postings nehmen hätte können, dann hätte ich ihn angewendet.
Update: 21.05.2006: Lösung des Problems gefunden: My first blog posting from Word 2007 – Part 2

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [3]

Artikel (enthält 178 Wörter) erschienen am:   | Published 595 weeks, 2 days ago





Viele sehen Outlook nur als Client für den Exchange-Server. Auch wenn Outlook tatsächlich nur mit Exchange all seine Features entfalten kann ist die Integration anderer Mailsysteme durchaus wichtig. So verwende Steffen Krause seit Ewigkeiten einen öffentlichen Maildienst per IMAP4 für seine privaten E-Mails. Und hier nun hat Outlook 2007 zwei neue Features, die er schon immer schmerzlich vermisst habe.

1. Setzen des Ordners für gesendete Objekte
2. Echtes Löschen von gelöschten Mails

Steffens Fazit: Die Arbeit mit Outlook 2007 und IMAP-Postfächern macht jetzt viel mehr Spaß!
Hier geht's zum Beitrag: Neue IMAP-Features in Outlook 2007

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 94 Wörter) erschienen am:   | Published 595 weeks, 2 days ago





# Friday, 19 May 2006

Microsoft hat gestern mehrere Programme angekündigt, die den Einstieg in Windows Vista erleichtern. Durch das Programm Windows Vista "Capable" stehen Windows XP-PCs zur Verfügung, die sich auf Windows Vista aktualisieren lassen und dessen Basisfunktionen ausführen können. Sie werden von führenden Hardware-Herstellern wie Acer, Dell, Fujitsu, Gateway, HP, Lenovo, NEC, Sony oder Toshiba angeboten. Demnächst kommen auch Windows XP-PCs auf den Markt, die "Premium Ready" sind. Diese bewältigen anspruchsvollere Funktionen, zum Beispiel die neue produktive und hochleistungsfähige Benutzeroberfläche Windows Aero.

Weitere Informationen finden Sie auf den US-Internetseiten http://www.microsoft.com/presspass/presskits/windowsvista/default.mspx und http://www.windowsvista.com/getready.

Die Mindestvoraussetzungen für Windows Vista "Capable"-PCs sind:

  • 800 MHz Prozessor
  • 512 MB Systemspeicher
  • DirectX 9-fähiger Grafikprozessor (WDDM-Support empfohlen)

Die Mindestvoraussetzungen für Windows Vista "Premium Ready"-PCs sind:

  • 1 GHz x86 oder x64 Prozessor
  • 1 GB Systemspeicher
  • Windows Aero-fähiger Grafikprozessor mit 128 MB Video-RAM
  • 40 GB Festplatte mit 15 GB freiem Speicherplatz

Windows Aero-fähig bedeutet: DirectX 9-fähiger Grafikprozessor mit Unterstützung für WDDM-Treiber, Pixel Shader 2.0 in der Hardware, 32 bit pro Pixel sowie adäquater Grafikspeicher (64 MB für Monitor bis 1,3 Megapixel, 128 MB für Monitor bis 2,3 Megapixel, 256 MB für Monitor über 2,3 Megapixel).

Auf der neuen Website Windows Vista "Get Ready" (http://www.windowsvista.com/getready) erhalten Sie aktuelle Informationen und Tools zur Vorbereitung auf die neue Betriebssystem-Generation. Zum Beispiel steht die Beta-Version des Windows Vista Upgrade Advisor zur Verfügung. Dieses Diagnose-Tool unterstützt Sie dabei, die für ihre individuellen Bedürfnisse optimale Edition von Windows Vista auszuwählen. Außerdem ermittelt es, ob der aktuelle PC die dafür nötige Hardware-Ausstattung besitzt und die verwendeten Geräte von Windows Vista unterstützt werden.

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]

Artikel (enthält 248 Wörter) erschienen am:   | Published 595 weeks, 4 days ago







Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006