# Tuesday, 02 October 2007

Microsoft hat heute seine Strategie im Online-Services-Markt vorgestellt:
Die Angebote kombinieren Software auf dem lokalen Computer und auf Servern mit Services via Internet miteinander. Microsoft ergänzt das bisherige Portfolio von Software plus Services, und es entstehen neue, integrierte und personalisierte Lösungen – überall jederzeit online verfügbar. Private Anwender und Unternehmen profitieren von einer Vielzahl an Möglichkeiten mit Menschen und Informationen möglichst effizient und sinnvoll umzugehen. Kernmarken der neuen Strategie sind "Live" für den privaten und geschäftlichen Anwender und "Online" für Unternehmen.


Mit Live Services adressiert Microsoft die Bedürfnisse der Anwender im privaten Umfeld, in Unternehmen und virtuellen Arbeitsgruppen. Das Angebot umfasst Dienste für Unterhaltung, Kommunikation und Produktivität und zeichnet sich durch leichte Bedienung, einfachen Zugang und hohe Flexibilität aus. Damit eignen sie sich insbesondere für Bereiche, in denen die Anwender entweder keinen Zugang zu professionellen technischen Know-how haben oder keine Ansprüche an ein leistungsfähiges System-Management stellen müssen.

Die Online Services hat Microsoft für Unternehmen entworfen, die höhere Ansprüche an ihre IT-Infrastruktur stellen und für die Leistung und Flexibilität eine kritische Rolle im Unternehmen spielen. Diese neuen Dienste bieten Firmen die Möglichkeit, den Zugang zu ihren Daten zu steuern, Anwender zu verwalten, die Geschäftspolitik und gesetzliche Regelungen einzuführen und auch durchzusetzen. Das Angebot ist hochverfügbar, skalierbar und verfügt über hohe Sicherheitsstandards, um auch unternehmenskritische Anwendungen und IT-Systeme zu unterstützen. Die Kunden von Microsoft haben dabei die Wahl, Lösungen im eigenen Unternehmen zu implementieren, bei einem Partner von Microsoft hosten zu lassen oder über die Online Services direkt in den Rechenzentren von Microsoft zu nutzen.

Online Services für Unternehmen
Speziell für Unternehmen mit mehr als 5.000 Mitarbeitern stellt Microsoft eine Reihe neuer Services bereit:

  • Microsoft Exchange Online
  • Microsoft Office SharePoint Online
  • Microsoft Office Communications Online

Diese Dienste versetzen Unternehmen und andere Organisationen in die Lage, sich auf ihr eigentliches Geschäft zu konzentrieren. Gleichzeitig wird allen gesetzlichen Vorschriften genüge geleistet. Online Services werden entweder von Microsoft oder als Hosted Services von Partnern bereit gestellt, je nach Wunsch des Kunden. Zudem können Partner eigene, weitere Dienste als zusätzliches Angebot in die Online Services integrieren.

"Die neue Ära ermöglicht es den Anwendern und Unternehmen, das Beste aus beiden Welten zu nutzen: Das Potenzial des Internet mit seiner Interaktivität einerseits mit der hohen Leistungsfähigkeit lokal arbeitender Server und Clients andererseits", erklärt Jeff Raikes, President der Microsoft Business Division, Microsoft Corporation.

Fünf neue Angebote konkretisieren die heutige Ankündigung:

  1. Microsoft Office Live Workspace, neue Web-basierte Funktion von Microsoft Office, um Dokumente online zu stellen und mit anderen gemeinsam daran zu arbeiten
  2. Microsoft Exchange Labs, ein neues Forschungs- und Entwicklungsprogramm, um Messaging und Unified Communications Anwendungen der nächsten Generation in Umgebungen mit hohen Nutzerzahlen zu testen
  3. Dynamics Live CRM, Fortsetzung der Unterstützung für Kunden und Partner
    Office Live Small Business, der neue Name des bisherigen Microsoft Office Live-Angebots, ein spezieller Service für kleine Unternehmen, um diesen über das Internet wichtige IT-Dienste, beispielsweise E-Mail oder eigene Homepage und andere Services zur Verfügung zu stellen
  4. Microsoft BizTalk Services, ein Dienst für Entwickler, um sehr schnell und kostengünstig neue Anwendungen aus vorgefertigten Elementen zu entwickeln
  5. Office Live Workspace

Office Live Workspace gehört als kostenloser Service zu den ersten neuen Angeboten.
Zum Funktionsumfang gehören: Zugang zu Dokumenten von überall auf der Welt. Dieser Zugang kann über die Office-Anwendungen erfolgen – über ein Add-On, das der User downloaden kann – oder aber über den Webbrowser. Das Dateiformat ist dabei beliebig, es kann sich sowohl um die üblichen Office-Formate als auch um Bilder, MP3-Dateien oder andere handeln. Gemeinsam an Dokumenten arbeiten. Die Nutzer von Office Live Workspace arbeiten gemeinsam mit anderen in Passwort-geschützten Umgebungen an Dokumenten. Die Identifikation erfolgt dabei über die Windows Live-ID. Anwender, die nicht über Microsoft Office verfügen, können die Dokumente dennoch sehen und Kommentare einfügen.

Ab sofort ist die Anmeldung zur englisch-sprachigen Beta von Office Live Workspace möglich: http://www.officelive.com

Microsoft Dynamics Live CRM
Mehr als 11.000 Unternehmen weltweit setzen Microsoft Dynamics CRM bereits erfolgreich ein. Mit der kommenden Version 4.0 bietet Microsoft eine Lösung, bei der der Kunde frei wählen kann, ob er eine fest installierte, eine on-Demand-Lösung oder ein Hybrid-System nutzen möchte. Gleichzeitig bauen alle Varianten auf der gleichen Code-Basis auf und bieten eine identische Funktionalität und Benutzerführung.

Speziell für den US-amerikanischen Markt hat das Unternehmen darüber hinaus Microsoft Dynamics Live CRM vorgestellt. Dieser Dienst wird von Microsoft in den Windows Live-Rechenzentren gehostet. Microsoft Dynamics Live CRM setzt ebenfalls auf der gleichen Plattform auf wie die Versionen der CRM-Software, die beim Kunden installiert sind beziehungsweise über Partner on Demand geführt werden. Kunden können so je nach ihrer geschäftlichen Situation diejenige Bereitstellungsoption wählen, die optimal zu ihrem Geschäftsmodell passt. Sie behalten gleichzeitig die Möglichkeit, zu wechseln, sollten sich die Anforderungen an die IT ändern. Im Rahmen eines "Early Access-Programms, das in diesem Monat vorgestellt wurde, nutzen bereits mehr als 100 Kunden und Partner in den USA Microsoft Dynamics Live CRM.

Microsoft Exchange Labs
Bei den heute eröffneten Exchange Labs handelt es sich um ein neues Forschungs- und Entwicklungsprogramm, um Messaging und Unified Communications Anwendungen der nächsten Generation in Umgebungen mit hohen Nutzerzahlen zu testen. In einem ersten Schritt gehören einige Universitäten und Schulen dem Programm an. Diese wurden unter anderem auf Grund der hohen Anzahl an Nutzern mit unterschiedlichen Anwenderprofilen, Lehrer, Studenten, Angestellte und Absolventen ausgewählt.

Die junge Generation setzt Technologie zur Kommunikation vollkommen anders ein, als alle vor ihr. Für Microsoft sind daher deren Erfahrungen besonders wertvoll, um entsprechend modern Ansprüche in Flexibilität, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Schutz der Privatsphäre und andere Bereiche in kommenden Versionen von Microsoft Exchange Server zu berücksichtigen.

Microsoft BizTalk Services
Auch die Microsoft BizTalk Services erhalten ein Update. Die von Microsoft gehosteten BizTalk Services bilden die Grundlage eines Internet Services Bus (ISB), mit der Unternehmen ihre Geschäftsprozesse und Anwendungen auch über interne Netzwerkgrenzen hinweg integrieren können. BizTalk Services erweitern die Möglichkeiten von BizTalk Server auf verteilte Internetszenarien und stehen gegenwärtig zu Test- und Evaluationszwecke zur Verfügung.
Weitere Details zur Software Services Strategie verrät Jeff Raikes im Rahmen eines Interviews hier: http://www.microsoft.com/presspass/features/2007/sep07/09-30raikesqa.mspx
 

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]




Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren