# Tuesday, 12 March 2013

Nach der CeBIT ist ja bekanntlich vor der CeBIT :-D Der Satz hat eigentlich nichts mit dem Inhalt hier zu tun... wollte ihn nur mal gesagt haben wieder. Kommen wir zum eigentlich Inhalt:

Office 365-Entwicklerabonnement für MSDN Subscriber:
Wow - welch Meldung! MSDN-Abonnenten mit den Subscription-Versionen "Visual Studio Ultimate with MSDN" oder "Visual Studio Premium with MSDN" haben ab sofort Anspruch auf eine einmalige, zwölfmonatige Office 365 Developer Subscription für einen Einzelbenutzer, kostenfrei (ist im Preis für die Subscription beinhaltet). Damit erhalten Entwickler eine SharePoint Developer Site sowie Zugang zu den webbasierten “Napa” Office 365 Development Tools, um Anwendungen für Office und SharePoint entwickeln und testen zu können.

Zusätzlich besteht über den Microsoft Seller Dashboard Account die Möglichkeit, Anwendungen im Office Store zu veröffentlichen. Aktivieren lässt sich das Office 365-Entwicklerabonnement über den Bereich "Mein Konto" der MSDN Subscription:

Office 365 Developer Subscription

Sie haben keine MSDN Subscription, möchten als Entwickler dennoch Office 365 testen?
Nun, da möchte ich Ihnen ein zwei Wege aufzeigen. Die nächstliegende Lösung ist, sie können eine MSDN Subscription kaufen.
Eine weitere Alternative ist, die frei zugänglichen Testversionen von Office 365. Eine gute Übersicht finden Sie unter Pläne für Office für Unternehmen. Dort können Sie wechseln zwischen "Kleine Unternehmen" und "Mittelständische und große Unternehmen". Entsprechend auf jeder dieser Seite finden Sie die Möglichkeit, Office 365 ausführlich 30 Tage lang voll produktiv testen zu können.

Developer Tools for Visual Studio
Wer lieber auf lokal installierte Entwicklungsressourcen zurückgreift, dem seien die kürzlich von Soma Somasegar in der finalen Version vorgestellten Office Developer Tools for Visual Studio 2012 empfohlen. Neben den Office Developer Tools für Visual Studio 2012 stehen Entwicklern zudem weitere Werkzeuge zur Verfügung, die das Entwickeln für das neue Office erleichtern: Das SharePoint Server 2013 SDK, das SharePoint 2013 SDK for Windows Phone 8, das Visio 2013 SDK sowie die SDKs zu Lync 2013 und Lync Server 2013.

Mit Office-Apps die Funktionsvielfalt erweitern
Apps sind in der Welt von Office- und SharePoint ein vollkommen neues Element, mit dem sich die Funktionalität der Office-Komponenten erheblich erweitern lässt. Diese können dabei sowohl mit C++, C# und VB.NET als auch mit HTML, CSS und JavaScript entwickelt werden und erschließen so auch neuen Entwickler Zugang zur Office-Entwicklung. Interessierte Entwickler finden im Office Developer Center passende Tutorials, Beispielanwendungen und Codebeispiele.

Auch die MSDN Library informiert Entwickler über Neues in Office 2013 und über das neue App-Modell. Eine erste Einführung in die App-Entwicklung mit den Napa-Tools findet sich bei Fabian Moritz (Microsoft MVP), eine gute Anlaufstelle für aktuelle Themen der App-Entwicklung für Office bietet hingegen der Apps for Office and SharePoint-Blog.

Wer lieber auf visuelle Lernressourcen setzt, dem seien beispielsweise die beiden brandneuen Videos vom vergangenen TechDay "Office 2013" zur App-Entwicklung für SharePoint 2013 und zum Office- und SharePoint App-Modell empfohlen.

Zu guter Letzt ein Veranstaltungstipp
Am Montag und Dienstag den 8. und 9. April 2013 findet in Bad Homburg das zweitägige DevCamp
"Build Apps for Office and SharePoint" statt, das Entwickler tief in die neue App-Entwicklung für Office einführen wird.


Verwandte Blogartikel dazu:

Hinweis zum Blogartikel: © Copyright - Einige Textausschnitte sind mit freundlicher Genehmigung aus dem aktuellen "MSDN Flash 05/2013"-Newsletter von Microsoft, entnommen.

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]




Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren