# Tuesday, 09 March 2010
Gestern erzählte ich meiner Kollegin beiläufig, dass ich eine Kundenemail bekommen habe, wo ich wirklich nicht genau erkennen kann ob die E-Mail ernst gemeint ist oder ob sich jemand einen Spaß mit mir erlaubt. Und bevor jetzt jemand sagt, aha - so geht der Kay mit Kundenfeedback um... man bekommt wirklich viele viele E-Mails und bei einigen ganz wenigen ist es so, da mag man bezweifeln ob diese ernst gemeint sind. Das ist halt einfach so und soll weder irgendeine unprofessionelle Arbeitsweise darstellen oder sonst welchen Diskussionsbedarf hervorzaubern. Natürlich werden auch diese E-Mail / Briefe tatsächlich professionell beantwortet. Es dauert vielleicht seine Zeit bis man die richtigen Worte gefunden hat ;-)

Na ja - auf jeden Fall sagt dann meine Kollegin, ob ich das Buch 'Sehr geehrter Herr Maggi' kennen würde? Sie hat es mir ausgeliehen und gestern Abend habe ich wohl bis spät in die Nacht so köstlich gelacht wie lange nicht mehr! :-)

Mein persönliches Highlight ist der Brief an Whiskas und zweifelsfrei auch an Microsoft. Es ist einfach schön anzusehen, welche Unternehmen in welcher Art und Weise auf Briefe antworten, die man nicht jeden Tag zu sehen bekommt. Ich werde mal beim Verlag nachfragen, ob es möglich wäre, den Brief an Microsoft hier zu veröffentlichen.

Update: 10.03.2010
Der Briefwechsel zwischen Microsoft und Herrn Sprenzinger ist von mir nach freundlicher Erlaubnis des Velags und Auoren im folgenden Blogeintrag veröffentlich worden: Sehr geehrter Herr Maggi: Briefwechsel mit Microsoft

Danke Evelyn für diesen Buchtipp den ich hiermit gerne weitergeben möchte! Einfach toll!

Mehr Informationen:
Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]




Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren