# Saturday, 20 January 2007

Der zweite Tag heute ohne Fieber - welch ein schönes Gefühl!
Es geht BERGAUF! Danke auch für die Genesungswünsche! :)

Da ich mir als vor Kurzem Spam bzw. einen Virus eingefangen habe (Grippe), dachte ich mir, es lohnt sich hier mal über das Junk E-mail Reporting Tool Version 1.1 für Microsoft Office Outlook zu berichten. Zumal die Version 1.0 nicht wirklich bei mir funktionierte und dieses Tool vom Grundgedanken her eine absolut schöne Sache ist.

Man kommt ja auch gar nicht drum herum, sich das Tool mal anzuschauen, so wird ja in einschlägigen Kreisen mehrfach darüber berichtet und auch Torsten Weber informiert mich umgehend per E-Mail über dieses nützliche Tool. Aber jetzt kommt's: Ich finde das Junk E-mail Reporting Tool absolut nicht nützlich, außer vom wirklich sehr guten Grundgedanken her.

Meine persönliche Meinung dazu ist, man hat irgendwie leider vergessen das Programm zu Ende zu denken. Oder ich finde die Einstellungsoptionen nicht (was dann jetzt peinlich für mich wäre, aber wiederum auch nicht - denn wenn ich die Optionen nach einer Minute suchen nicht finde, hat man trotzdem was falsch gemacht).

Die offizielle Beschreibung zu dem Tool lautet:

The Junk E-mail Reporting Tool submits e-mail to Microsoft when you explicitly choose to do so. If you receive a junk e-mail and want to report it to us for analysis, first select the e-mail in Outlook and then click the junk e-mail button on your tool bar. You will see a pop-up window asking whether you want to report the selected e-mail to Microsoft and its affiliates. When you click “Yes” to confirm that you’d like to report the selected e-mail as junk e-mail, the junk e-mail will be deleted from your Inbox and sent to FrontBridge, a Microsoft company, for analysis to help us improve the effectiveness of our junk e-mail filtering technologies.

Machen wir es kurz und schmerzlos: Mit diesem Tool kann man einfach und schnell persönlich identifizierte E-Mails als Spam an Microsoft berichten, um im Community-Gedanken die Microsoft Spam-Filter-Technologie zu verbessern.

Nachdem man das kostenlose Tool installiert hat (Version 1.0 muss vorher deinstalliert werden), befindet sich nach einigem Suchen in Outlook (hier 2003) in der Toolbar ein kleiner Button:
Report as Junk and Delete

Findet man nun eine E-Mail in seiner Inbox, die eine Spam-Mail ist, so markiert man diese und klickt diesen Button an. Darauf hin erscheint folgende Meldung:
Do you want to report this message as Junk E-mail and delete it?

Nachdem man diesen Dialog mit "Yes" bestätigt hat, bekommt man folgende E-Mail (die wirklich gut geschrieben ist):

This is an automated reply from the Microsoft Exchange Hosted Services, Spam Analysis Department. No additional correspondence will be sent to you.
We appreciate your spam submission. You will receive this auto-reply message only once per day if you submit multiple emails for evaluation in a 24 hour period. Additional information is as follows:
* Spam submissions are processed seven days per week with new spam rules pushed out continuously. Time frames for rules on individual submissions vary depending on the quantity and quality of submissions.
* As new spam rules are set globally for all customers, please be aware that not all individual spam submissions result in a new spam rule.
* It is critical that when reporting spam that full Internet headers are included. This may be done by sending the offending message as an attachment along with the full original Internet headers; OR by using the Junk-Email Plug-In (as made available for some Outlook 2003+ users depending upon your organization).
*In order for automated spam processing to take place, spam submissions should be sent in individually. Please do not forward multiple spam mails in one individual message.
Thank you for assisting us in controlling unwanted email!
Microsoft Exchange Hosted Services

Bis hier hin hört sich dies ja alles ganz schön und gut an, der Grund wieso ich das Tool trotzdem nicht einsetzen werde, bzw. eher die Gründe:

  • Wieso muss ich hier einen weiteren Weg gehen um Spam-Mails zu markieren? Wieso klinkt sich das Tool nicht in den ganz normalen Outlook-Junk-Mail-Menü ein?
  • Man kann (leider auch wie bei der Junk-Mail-Funktion von Outlook) immer nur eine E-Mail markieren, reporten und somit löschen lassen.
  • Löschen lassen? Ja genau, alle E-Mails die man markiert und als Junk-Mail reportet, werden automatisch gelöscht(!), und nicht in Junk-Mail-Ordner verschoben.
    Dieses wiederum ist völlig unakzeptabel - die Mails müssten im Junk-Mail-Ordner landen.
  • Markiert man aus reiner Experimentierfreudigkeit in Ordner "Gelöschte Objekte" eine E-Mail und reportet diese, wird diese natürlich kommentarlos nicht gelöscht (müsste laut Logik aber unwiderruflich gelöscht werden)
  • Wieso kann man die Bestätigungsemails (die zwar im höchsten Fall nur alle 24h kommen) nicht abschalten? Ahh - ich verstehe - als Spam markieren ;-)

Man möge den Sarkasmus entschuldigen, aber ich hatte mir so gute Vorstellungen von dem Tool gemacht und musste dann feststellen, dass man irgendwie vergessen hatte, wie sich das Tool in der Praxis anfühlt. Wie gesagt, es ist meine private Meinung und vielleicht finde ich das Einstellungsmenü nur nicht, aber selbst in Version 1.1 ist dieses Tool nicht für mich persönlich einsetzbar.

Download: Microsoft Junk E-mail Reporting Tool version 1.1 for Microsoft Office Outlook

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [4]




Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren