# Saturday, 07 April 2007

Flatrates im Doppel?
Gestern besuchte ich meinen besten Freund und fand Ihn in einer ziemlich lustigen Situation vor: Vor dem PC, Handy auf Freisprechend gestellt, seinen Bruder in der Leitung und aus den PC-Lautsprechern dröhnten die Klick-Geräusche eines Strategiespiels...
Auf meine Frage hin, wieso er denn mit seinem Bruder einen Online-Game spielt und sich dabei mit Ihm per Handy unterhält (wäre doch so teuer) und Windows Live Messenger und Co. bieten dies doch kostenlos, sagte er nur ein Wort: Flatrate

Dies erinnerte mich wieder daran, wieso ich dies noch nicht habe, so habe ich mich mal auf die Suche nach guten Empfehlungen gemach. Fündig geworden bin ich bei Stiftung Warentest: Quasselstrippen und Dauersurfer im Internet können ihren Geldbeutel schonen. Telefondienstleister bieten zum Festpreis Internetzugang und Telefonieren ins Festnetz rund um die Uhr. Die Doppelflatrate entlastet auch die Familienkasse. FINANZtest hat die Tarife von Telekom, Arcor, Alice und Versatel verglichen. Die Komplettanbieter verlangen für die Doppelflatrate zwischen 35 und 50 Euro im Monat. Allerdings bleibt Kunden auf dem flachen Land oft nur die Telekom als Anbieter.

Zum vollständigen Test» Paktettarif Telefonieren und Surfen [Quasselstrippen und Dauersurfer]

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]




Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren