# Wednesday, 04 April 2007

Unternehmen aus der IT-Branche beklagen das Ausbildungsniveau von Bewerbern. Das Interesse am Studiengang Informatik ist rückläufig. Selbst der viel versprechende Markt für die Spieleentwicklung leidet unter dem Mangel an gut ausgebildeten Absolventen. Mit der Ameisenvolk-Simulation AntMe!, die ab sofort als kostenloser Download verfügbar ist, will Microsoft zeigen, dass Informatik Spaß macht und somit Schüler und Studenten spielerisch ans Programmieren heranführen.

Bei AntMe! ist die Programmierung von künstlicher Intelligenz (KI) das zentrale Prinzip. Die Spieler lernen dabei die Programmiersprachen C# oder Visual Basic .NET kennen sowie den Aufbau und den Ablauf von Computerspielen. "Das Wichtigste sind Spaß und kleine Erfolge von Anfang an. Die Grundlagen der Informatik werden hier direkt in der Anwendung vermittelt", so Uwe Baumann, Projektleiter bei Microsoft Deutschland. In AntMe! kontrolliert jeder Spieler ein Ameisenvolk, das in einem virtuellen Wald auf Nahrungssuche geht und sich vor Ameisen vertilgenden Käfern schützen muss. Dabei wird das Verhalten der Ameisen durch ein Programm gesteuert, das jeder Spieler vor Spielbeginn selbst schreibt. So kann er beispielsweise festlegen, wie seine Ameisen auf Gegner oder bestimmte Ereignisse reagieren. Geschickte Programmierung und ausgefeilte Strategie-Routinen verbessern die Chancen des eigenen Ameisenvolks. Auch der Wettbewerbsfaktor kommt nicht zu kurz: so kann man sich beispielsweise mit anderen Entwicklern über eine High-Score-Liste messen. "Mittlerweile erstreckt sich die Informatik auf fast alle Bereiche des täglichen Lebens. Aber leider fehlen uns gut ausgebildete junge Entwickler, die Spaß am Programmieren haben - selbst in dem als "cool" geltenden Bereich der Spieleentwicklung und trotz der steigenden Nachfrage nach Computerspielen aus Deutschland. Aber die Bemühungen an Schulen und Unis reichen einfach nicht aus, um die Leidenschaft für das Gestalten von Spielen zu wecken. Mit AntMe! wollen wir erreichen, dass aus Spiele-Konsumenten später Spiele-Entwickler werden", so Dr. Said Zahedani, Leiter der Developer Platform & Strategy Group bei Microsoft Deutschland.

Anforderungen und weiterführende Infos
Die virtuelle Ameisen-Arena wurde in Visual C# Express programmiert. Die Programmierung der Ameisen kann in jeder beliebigen Express-Entwicklungsumgebung vorgenommen werden, etwa Visual Basic und C#. Die Programme können kostenlos herunter geladen werden.

Ein Ameisen-Tutorial und ein Ameisen-Forum geben wertvolle Hinweise zum Einstieg in AntMe! und ermöglichen außerdem den Austausch mit anderen Spielern.

Informationen und Downloads zu AntMe! befinden sich unter http://www.msdn-online.de/coding4fun/antme/

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]




Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren