# Tuesday, 18 April 2006

Microsoft beginnt Anfang Mai mit einer Serie von Webcasts zu Windows Vista, die sich vorwiegend an Entscheidungsträger in Unternehmen und IT-Profis richtet. Dabei stehen insbesondere Sicherheitserweiterungen, Verbesserungen für Kollaboration und Nutzerproduktivität sowie die Software Assurance Services im Vordergrund. Die Webcasts sind kostenlos und erfordern keine Installation von Software, sondern lediglich eine stabile Internetverbindung, eine Soundkarte und einen Lautsprecher oder Kopfhörer für den PC.

Die Webcasts zu Windows Vista und Software Assurance Services finden zu folgenden Terminen und Themen statt:

  • 4. Mai 2006, 16.00 bis 17.00 Uhr: Windows Vista, Kollaboration und Endbenutzerproduktivität (Anmeldung)

  • 11. Mai 2006, 16.00 bis 17.00 Uhr: Windows Vista, Software Assurance Services 3.0 und Windows Vista Enterprise Edition (Anmeldung

  • 16. Mai 2006, 16.00 bis 17.00 Uhr: Windows Vista, die Sicherheitserweiterungen im Überblick (Anmeldung)

  • 23. Mai 2006, 15.00 bis 16.00 Uhr: Software Assurance Services 3.0 - Überblick für Unternehmenskunden, Überblick der verbesserten und erweiterten Services für Unternehmenskunden (Anmeldung

  • 24. Mai 2006, 15.00 bis 16.00 Uhr: Aktivierung der Software Assurance Services 3.0 (Anmeldung)

  • 31. Mai 2006, 16.00 bis 17.00 Uhr: Windows Vista, verbesserte Bereitstellung und Desktopmanagement (Anmeldung)

Einen Überblick über diese und alle weiteren aktuellen Webcasts von Microsoft gibt es unter http://www.microsoft.com/germany/events/webcasts/upcoming.mspx.
Ein Überblick über aktuelle MSDN Webcasts gibt es unter: http://www.microsoft.com/germany/msdn/webcasts/finder/default.mspx

Interaktive Präsentationen
In den Webcasts bieten Microsoft-Experten deutschsprachige Live-Präsentationen zu aktuellen strategischen und technischen Themen, die für die IT-Verwaltung von heute relevant sind, und erläutern Fragen zu Evaluation, Planung, Bereitstellung sowie zum Betrieb aktueller Microsoft-Technologien. Der Vorteil dieser Form der Präsentationen ist ihre Interaktivität. Haben Teilnehmer Fragen zur Präsentation, können sie den Webcast durch interaktive Features kommentieren, Fragen direkt an den Vortragenden richten oder an Chats teilnehmen. So vertiefen IT-Entscheider ihr Wissen über Produkte und Technologien von Microsoft und haben Gelegenheit, konkrete Anwendungsfragen direkt mit den Experten zu klären, ohne dafür das Büro verlassen zu müssen.

Empfehlung:

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]




Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren