# Wednesday, 07 April 2010

Letzte Woche war völlig unerwartet, fast schon so wie Weihnachten oder CeBIT (Sie kennen das sicherlich: „Oohh – nächste Woche ist ja die CeBIT...:-)), der 1. April. Wir bei Microsoft nehmen dieses Datum immer zum Anlass, interessante Ideen rund um neue Technologien und deren Realisierung zu veröffentlichen – ist bereits zur Tradition geworden. So gab es bei MSDN TV eine Premiere: Im Gespräch mit Microsoft-Produktmanager Raoul von Strauss wirft Moderator Jan Schenk einen ersten Blick auf das Microsoft-Problemlösungstool Stampede. Die Anwendung ermöglicht eine rückwirkende Bearbeitung von Projektplänen sowie die nachträgliche Delegation von Verantwortlichkeiten bei verspäteten bzw. komplett fehlerhaften Deliverables (Blame-Management). Stampede ist als Plug-in für sämtliche Produkte verfügbar, die Microsoft jemals veröffentlicht hat – wahlweise in einer Einzelplatzversion oder als Stampede Team System für notorisches Organisationsversagen.

Unsere Kolleginnen und Kollegen vom Visual Studio Produkt-Team konnten es auch kaum abwarten – denn eigentlich wollten sie die neue Edition Visual Studio 2010 On-The-Go: Für Ihr Windows Phone auf Ihrem Windows Phone bereits letzten Monat veröffentlichen. Jedoch konnten wir die Kollegen überzeugen, bis zum 1. April 2010 zu warten. Mit VS2010OTG können Sie Software direkt auf Ihrem Smart Phone entwickeln. Hilfreiche Funktionen wie IntelliSense und AutoComplete machen die Eingabe von Code über die echte oder virtuelle Tastatur leicht. Ehrlich, ich selbst war total hin und weg! So steht beispielsweise AdDbMuUsLiFroSl für eine Adress-Datenbank, die Multi-User-fähig ist und mit LinqToSql auf die Daten zugreift, während das Frontend in Silverlight realisiert werden soll. Bemerkenswert ist auch die Gestensteuerung, mit der man jede beliebige Anwendung mittels 14.000 leicht merkbarer Gesten programmieren kann. Nach so einem Produktfeuerwerk der Extraklasse bleibt mir nur noch der Hinweis, dass man auf Wikipedia zahlreiche weitere unabhängige earch?ns0=1&search=Microsoft+MSDN&fulltext=Suche" target=_blank>Produkt-Beschreibungen rund um Microsoft-Technologien und -Produkte finden kann, aber auch alltägliche Dinge wie Hinweise auf spezielle oder geschichtsträchtig Datumsangaben.

Kollege Clemens Lutsch berichtete über SEA. SEA steht für “Super Enhanced Accessory” und ist, wie so mancher Vielflieger gemerkt haben wird, der Flughafencode von Seattle... na ja, so richtig innovativ waren die Kollegen bei der Findung des Codenamens wohl nicht, aber das ist ja nicht der Sinn ihres Jobs :). Innovativ ist aber das Produkt, also sollte man sich hier informieren: So wird das Handy von morgen aussehen… Neues von Research!

Gute Nachrichten gibt es auch für alle Enterprise- und Businesskunden! Nach der Neuausrichtung von Microsoft in Richtung Endkunden mit der Ankündigung von Windows Phone 7 Series wurde ja spekuliert, ob es eine separate “Business Edition” geben würde, welche den Fokus eher auf die Bedürfnisse im Enterprise-Bereich legt. Und nun bestätigt das Produktteam in Redmond dies – mit der Ankündigung von “Windows Phone 7 Series R2.5 Enterprise Edition with MultiTasking (TM)”. Der Schwerpunkt soll hier ganz klar auf den Anforderungen der Administratoren im Unternehmen und auf typischen internen Abläufen und Vorgehensweisen liegen. Kollege Frank Prengl hat die brandheißen Infos aufbereitet: “Windows Phone 7 Series R2.5 Enterprise Edition with MultiTasking” kommt

Natürlich wurde dieses ganz besondere Datum nicht nur von uns hier bei Microsoft genutzt, auch viele andere - das hat mich verwundert - haben an diesem Datum bahnbrechende Neuigkeiten der Welt präsentiert: Google für Tiere, Opera im Weltall uvm.

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]




Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren