# Thursday, 19 March 2009
Internet Explorer 8 ist im praktischen Einsatz nach neuen Vergleichstests bzw. Performancetests einer der schnellste Browser. Dazu wurden von Microsoft die Geschwindigkeit des Seitenaufbaus und die Ladezeiten in einer definierten Umgebung gegenüber anderen aktuellen Browsern gemessen. Der Internet Explorer 8 zeigte von den 25 weltweit am häufigsten besuchten Internetseiten zwölf am schnellsten an. Chrome 1.0 siegte bei neun Seiten und Firefox 3.01 bei vier Seiten.

Zur vollständigen Anzeige der 25 beliebtesten Websites benötigten Chrome und Internet Explorer 8 im Durchschnitt jeweils 3,53 Sekunden, Firefox 3,82 Sekunden. Bei der summierten Ladezeit für alle 25 Seiten war ein Unterschied von 0,02 Sekunden zugunsten des Internet Explorer 8 zu erkennen, der Firefox benötigte im Vergleich dazu gute sieben Sekunden mehr. In der definierten Testumgebung wurden folgende Faktoren berücksichtigt: Netzwerkverbindung und mögliche Einschränkungen, Latenzzeiten von Netzwerk-Geräten, Wettbewerb um Ressourcen, Browser Caching und Router Caching. Damit wurden die tatsächlichen Geschwindigkeiten beim Laden und beim Seitenaufbau imitiert.

Weitere Details liefern das folgende Video und ein PDF-Dokument:

Video:


Dokumente:

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]




Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren