# Tuesday, 06 April 2010

Also, es ist nun schon einige Zeit her, dass ich MVP war, in Foren (außerhalb von Microsoft) extrem aktiv war, aber ich habe den Community-Gedanken nie verloren. Das ist wie Fahrradfahren, verlernen geht da nicht.
Daher ist es um so erfreulicher, dass insbesondere im deutschsprachigen Raum die Zahl der Anwender-Communities rund um Microsoft-Produkte, -Services und -Technologien beständig wächst. Gerade haben wir festgestellt, dass sich die 500. dieser nicht-kommerziellen Communities in Hannover gegründet hat! Wow - meinen herzlichen Glückwunsch!


Der "Microsoft Community Guide", den Microsoft Deutschland als Orientierungshilfe im Web bereitstellt, wurde alleine in den zurückliegenden zwölf Monaten um rund 90 Communities erweitert. Ich bin wirklich stolz auf die Microsoft Community. Warum? Der Community Guide hat ja drei ganz wichtige Eigenschaften:

1. Sichtbarkeit - wir möchten die Sichtbarkeit der einzelnen Communities steigern
2. Berichterstattung: Wir pflegen den Community Guide tagtäglich, um ganz nach dem Motto: "Tue Gutes und sprich darüber" alle wichtigen Community-Infos dort zu präsentieren. So recherchieren unsere Redakteure täglich nach Neuigkeiten. Wir sind aber auch hier in engem Kontakt mit den Communities und bekommen so auch tagesaktuelle Aktivitäten mitgeteilt.
3. Unterstützung: Mit einer Reihe von Maßnahmen unterstützt Microsoft Entwickler, IT-Professionals und qualifizierte Anwender bei ihrem Engagement in Web-Communities, User Groups und Newsgroups oder beim Aufbau neuer Anwender-Vereinigungen. Was sich hinter den Programmen verbirgt und wie Sie davon profitieren können, erfahren Sie in diesem Kapitel oder in unserer Community-Broschüre.

Microsoft Communities: Ganz. Schön. SchlauNun, stolz kann man wirklich auf die ganzen Communities sein, denn wir haben wirklich viel zu tun :-) den Community Guide top aktuell zu pflegen! Es sind gigantische Berge, die hier von Community versetzt werden, jeden Tag! Dafür sei auch mal DANKE gesagt!

Ergänzt wird der Wegweiser seit Neuestem durch ein Verzeichnis von mehr als 250 Microsoft Social Media-Angeboten, die das Unternehmen selbst oder seine Mitarbeiter für Microsoft-Anwender im Web bereitstellen.   Am Rande der diesjährigen CeBIT wurde die Jubiläums-Community, die „.NET Usergroup Hannover“, gegründet. "Dass es in der Stadt der CeBIT keine .NET Usergroup gab, mussten wir unbedingt ändern, und die Resonanz gab uns recht", sagt Andreas Flohr, .NET Usergroup Lead Hannover. "50 Besucher beim ersten Treffen haben zwischen den Vorträgen eifrig die Zeit für Networking genutzt und wir haben damit eine hervorragende Grundlage für weitere Treffen gelegt."   


Neben den klassischen User Groups, die regelmäßig bei Veranstaltungen vor Ort Gelegenheit zum Meinungsaustausch bieten, hat der Community-Wegweiser unter http://www.microsoft.de/community zahlreiche virtuelle Anwender-Initiativen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengetragen, etwa Web-Diskussionsforen oder Fachgruppen auf der Kommunikations-Plattform XING. Verzeichnet sind darüber hinaus private Wissens-Sammlungen mit Tipps & Tricks, dazu Blogs von Experten sowie Info-Portale, auf denen Anwender über ihre Erfahrungen mit Microsoft-Produkten berichten oder aktuelle Entwicklungen kommentieren. Abgerundet wird die Berichterstattung über deutschsprachige Microsoft-Communities mit tagesaktuellen Nachrichten und Informationen oder einem Event-Kalender der aktuellen Community-Events.

Sollte es uns dennoch einmal gelingen, eine wichtige Veranstaltung oder Neuigkeit zu verpassen, so sind wir über jeden Hinweis dankbar. Wir von Community-Team der Microsoft Deutschland sowie unsere Redakteure sind bestrebt, nicht redaktionell top aktuell zu sein, sondern insbesondere auf die kleinen manchmal unscheinbaren Infos oder Gegebenheiten einzugehen und hinzuweisen.

User Group TreffenDie ersten Anwendergruppen (User Groups) hatten sich vor acht Jahren im Rahmen der International .NET Association (INETA) gegründet. "Hundertprozentig nachzuvollziehen ist nicht mehr, welche Gruppe die erste war, aber wir sind uns sicher, dass die ersten Usergroups in Deutschland 2002 entstanden sind", sagt Hardy Erlinger von INETA Deutschland. "Die Gruppen in Essen, Rostock und Bremen haben sich im Juni 2002 gegründet, die in Hamburg und Nürnberg folgten im Juli. Alle sind auch heute noch aktiv."

Die Kommunikation insgesamt im Internet, aber auch insbesondere der Communities hat sich seitdem natürlich verändert und findet jetzt verstärkt über Twitter, Facebook oder YouTube, über die klassischen Weblogs oder in unternehmenseigenen Diskussions-Angeboten statt. Der Community Guide sorgt auch hier für Orientierung: Seit wenigen Wochen ergänzt ein Katalog der deutschsprachigen Microsoft Social Media-Services das Verzeichnis und liefert einen Überblick über insgesamt mehr als 250 Anlaufstellen im Web von Microsoft.  

Im Rahmen seines Betreuungsprogramms "Community Leader/Insider Program" (CLIP) unterstützt Microsoft das Engagement ausgewählter Online- sowie Offline-Communities und stellt den Betreibern unter anderem persönliche Ansprechpartner, Hilfestellungen von Microsoft-Fachleuten und frühzeitig technische Informationen zur Verfügung. Bereits seit Anfang der 1990er Jahre zeichnet das Unternehmen zudem jährlich versierte Mitglieder der Technologie-Community als "Most Valuable Professionals" (MVP) aus. MVPs sind Spezialisten, die sich durch ihren Einsatz und ihre fachliche Kompetenz in der Microsoft-Community einen Namen gemacht haben. Hierzu zählen etwa ausgewählte Experten in Web-Foren, Buchautoren oder Referenten. Inzwischen gibt es weltweit mehr als 4.000 MVPs in 90 Ländern, davon derzeit 180 deutschsprachige Experten.    

Weiterführende Informationen:

Microsoft Communities: Ganz. Schön. Schlau

Microsoft Community Guide - http://www.microsoft.de/Community

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]




Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren