# Tuesday, 23 May 2006

Das erste Mal seit der Einführung des Sicherheitsbarometers vor fast exakt einem Monat genau, wurde die Sicherheitsstufe im Internet angehoben. Die derzeitige Stufe "Gelb" sagt aus, dass sich die Nutzer über akute, neu Gefahren mit signifikanter Reichweite informieren sollen oder besondere Aufmerksamkeit bei sicherheitsrelevanten Transaktionen erforderlich ist.

Dann los: Benutzer von Microsofts Textverarbeitung Word (Versionen Microsoft Word 2002 und Word 2003) werden derzeit durch einen neuen Trojaner bedroht. Der Schädling, der sich derzeit als angehängtes Doc-File (Word-Datei) per E-Mail verbreitet, wird durch Anklicken des Dokuments aktiv, weitere Voraussetzung: der Nutzer ist als Administrator am PC angemeldet. Zum Schutz vor solchen Gefahren sollten Sie grundsätzlich E-Mails aus unbekannten oder nicht vertrauenswürdigen Quellen sofort löschen. Das Surfen im Internet mit eingeschränkten Benutzerrechten erhöht zudem die Sicherheit Ihres PCs.

Wichtige Schutzmaßnahmen und weitere Informationen

  • Wichtige Informationen zu dem "Word-Trojaner"
  • Mehr Sicherheit durch Benutzerkonten ohne Administratorrechte
  • Benutzer, die befürchten, dass ihr Computer mit dem“Word-Trojaner“ infiziert sein könnte, sollten sich an den Hersteller ihrer Antivirussoftware wenden, um die neuesten Virendefinitionen zu installieren.
  • Alternativ steht Ihnen unter Windows Live Safety Center Beta die Funktion "Protection Scan" zur Verfügung, mit der das System nach einer möglichen Infektionen durchsucht werden kann.
Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]




Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren