# Saturday, 28 October 2006

Köstlich, mal wieder ein nette Geschichte zum Wochenende, wo man sich das ganze so RICHTIG bildlich vorstellen kann ;-)
powered by Gerrit - thanks :-D

Tagebuch einer frisch gebackenen Autofahrerin

07. Januar
Habe meine Führerscheinprüfung bestanden!
Kann jetzt mein eigenes Auto fahren, ohne das ewige Gequatsche vom Fahrlehrer: "da darf man nicht reinfahren" oder "wir fahren auf der entgegen gesetzten Spur", "die alte Frau, pass auf, brems, brems" und lauter solche Bemerkungen.
Ich weiß gar nicht wie ich das die letzten 2 1/2 Jahre ausgehalten hab.....

08. Januar
Die Fahrschule hat für mich eine Abschiedsfeier organisiert.
Die Fahrlehrer haben heute keinen Unterricht gegeben.
Ein Fahrlehrer sagte er gehe in die Kirche, glaube einen anderen mit Tränen in den Augen gesehen zu haben, und alle anderen sagten sie gehen in die Kneipe sich betrinken um diesen Tag zu gedenken!
Es war eine nette Abschiedsfeier, aber ich finde es übertrieben, so viel Wind wegen meinen Führerschein zu betreiben.

15. Januar
Hab heut ein Auto gekauft.
Unglücklicherweise musste ich mein Auto noch beim Händler stehen lassen um den Heckspoiler auszutauschen, als ich versuchte herauszufahren, legte ich den Rückwärtsgang ein, anstatt den ersten.
Es liegt bestimmt daran, dass ich seit einer Woche nicht mehr fahre, bin eben aus der
Übung!

17. Januar
Hab jetzt das Auto.
Ich war sooo glücklich heil vom Parkplatz rauszufahren, dass ich beschloss, eine Runde zu fahren.
Scheinbar hatten viele andere die gleiche Idee.
Unzählige Autos folgten mir und hupten wie auf einer Hochzeit.
Um nicht unfreundlich zu wirken, verringerte ich meine Geschwindigkeit
von 10 Km/h auf 5 Km/h, die anderen fanden es gut und hupten noch doller.

22. Januar
Ich habe super Nachbarn!
Sie brachten überall Plakate an mit super große Buchstaben "VORSICHT ANFÄNGER", und sie haben mit weißer Tinte einen enormen großen Parkplatz nur für mich markiert und deren Kinder haben sie verboten rauszugehen solange ich -rum manövriere-.
Ich denke, sie machen das um mich nicht durcheinander zu bringen!
Es gibt noch gute Menschen auf dieser Welt.

31. Januar
Die anderen Autofahrer hupen und winken immer zu, das finde ich sehr sehr nett, obwohl es gefährlich sein kann!
Ein Autofahrer hat mit erhobenem Finger auf dem Himmel gezeigt.
Als ich schauen wollte wem der Finger gehört, wäre ich beinahe einen drauf gefahren.
Zum Glück bin ich meiner Geschwindigkeit von 10 Km/h treu geblieben!

10. Februar
So manche Autofahrer haben merkwürdige Gewohnheiten.
Davon abgesehen, dass sie viel hupen, schreien sie auch viel.
Kann sie leider nicht hören, weil meine Scheiben zu sind.
Ich denke die wollen mir nützliche Informationen geben.
Ich sage das, weil ich glaube verstanden zu haben, dass einer sagte "geh nach Hause".
Um die Wahrheit zu sagen, es ist sehr aufregend.
Ich frage mich, wie er das erraten hat -das ich nach Hause wollte-
Auf jeden Fall, wenn ich herausgefunden habe, wie man die Fenster öffnet, wird meine Neugierde sicherlich befriedigt werden.

19. Februar
Die Stadt ist aber schlecht beleuchtet.
Hatte heute meine erste Nachtfahrt und musste immer mit Fernlicht fahren um einigermaßen was sehen zu können. Alle anderen Autofahrer waren wohl meiner Meinung, weil auch sie die Fernlichter anmachten und auch noch all die anderen Lichter und Blinker dazu!
Was ich nicht verstand, war die Huperei, vielleicht wollten die einen Hund oder Katze erschrecken, keine Ahnung.

26. Februar
Heute hatte ich einen Unfall.
Ich fuhr in einen Kreisel rein, und weil viele viele Autos unterwegs waren (ich will nicht übertreiben aber es waren mind. 4), konnte ich nicht aus dem Kreisel raus.
Ich drehte halt viele viele Runden um den Kreisel und immer im innersten und wartete auf eine Gelegenheit rauszufahren.
Auf jeden Fall, vor lauter kreisen war mir sooo schwindelig, dass ich gegen das Monument (das in der Mitte vom Kreisel stand) knallte.
Es wäre besser man würde die Kreiseleinfahrt auf 1 Auto limitieren.

03.März
Habe eine Pechsträhne.
Habe mein Auto aus der Werkstatt abgeholt.
Gleich bei der Ausfahrt verwechselte ich die Pedale, anstatt zu bremsen gab ich voll Gas. Hab ein Auto gerammt, die ganze Beifahrerseite war eingedellt. Der Fahrer war, so ein Zufall, mein Fahrschul-Prüfer.
Ein guter Mensch, ohne Zweifel.
Ich sagte zu ihm, dass es meine Schuld sei, ja ich bestand sogar drauf, aber er hörte nicht auf ständig zu wiederholen

"Oh Gott, verzeih mir! Gott verzeih mir..."

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [3]




Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren