# Wednesday, March 21, 2012

Öffentliche Ordner sind in lokalen Microsoft Exchange-Umgebungen häufig anzutreffen, sind doch die Möglichkeiten ihres Einsatzes weit vielfältiger als nur das Teilen von Kalendern, Kontakten, Aufgaben und Dokumenten.
Microsoft Exchange Online bietet für die Migration eines "Öffentlichen Orders" in der lokalen Microsoft Exchange-Umgebungen dafür bisher bislang allerdings keine direkte Entsprechung.

Nutzen Sie oder Ihre Kunden öffentliche Ordner, so bedarf es daher bei der Migration der lokalen Lösungen in die Cloud entsprechender Vorüberlegungen:
In einem 11-seitigen Whitepaper unterstützt Microsoft IT-Administratoren nun bei diesen Vorüberlegungen sehr konkret. Aufgezeigt werden darin die üblichsten Einsatzzwecke für öffentliche Ordner und Alternativen beim Umstieg in die Cloud. Wo mehrere Lösungswege angeboten werden, wird die Entscheidung durch die Abwägung der Vor- und Nachteile der einzelnen Ansätze erleichtert.a

Dabei sind die folgenden Anwendungsmöglichkeiten öffentlicher Ordner umfassend behandelt:

  • Gemeinsame Nutzung von Kalendern, Kontakten und Aufgaben
  • Archivierung von E-Mail-Nachrichten oder Diskussionen
  • Gemeinsame Dokumentennutzung
  • Manueller Workflow
  • Automatischer Workflow und benutzerdefinierte Anwendungen
  • Frei-/Gebucht-Abfragen, Adressbuch-Distribution und Outlook-Sicherheitseinstellungen
  • E-Mail-Stellvertretung, 'Senden als' und gemeinsame Mailboxnutzung

Mit diesem englischsprachigen Leitfaden finden Sie bei der Migration Ihrer Exchange-Lösungen in die Cloud wertvolle Unterstützung und konkrete Handlungsempfehlungen: Migrate from Exchange Public Folders to Microsoft Office 365

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]
_________________________
Blogeintrag weiterempfehlen:




Jahresübersicht: 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006