# Tuesday, February 02, 2016

Visual Studio Code hat eine eingebaute automatische Update-Funktion, die man übrigens, wenn man möchte – auch deaktivieren kann.
Man startet Visual Studio Code, es wird auf Updates geprüft, Update wird installiert, nach einem Neustart ist die neue Version verfügbar.

Wer meinen Blog, unsere Artikel-Reihe zu Visual Studio Code auf TechWiese.de verfolgt oder gar meinen Twitter-Account, hat längst mitbekommen, dass es auch wie bei Windows 10 und Office, ein Insider-Programm für Visual Studio Code gibt. Dazu hat man einfach in der settings.json (File, Preferences, User Settings) den Eintrag "update.channel": "insiders" gesetzt, und man war im Insider-Program. Man hatte so Zugriff auf die neuste Pre-Version, konnte seine oder dritte Extension testen, neue Funktionen erkunden sowie natürlich Feedback geben. Dies ist ja Sinn und Zweck eines Insider-Programms; bevor die offizielle “Stable”-Version via der eingebauten Update-Funktionalität als offizielles Release verteilt wird.

Seit 31. Januar 2016 – "update.channel": "insiders" ist Geschichte
Diese Art und Weise am Visual Studio Code Insider-Programm teilzunehmen, hatte jedoch zwei Nachteile.
Erstens musste man um den Umstand wissen, das es den Update-Channel „insiders“ gibt und manuell einstellen (und somit aufmerksam die FAQ gelesen haben).
Zweitens – gab es nur die Möglichkeit, Insider zu werden oder die offizielle stabile Version zu nutzen (die monatlich veröffentlicht wird). Beides zeitglich ging ohne einen erhöhten Aufwand nicht. Gab es gar Probleme in einem Insider-Build, der einen hätte veranlassen können, wieder raus aus dem Insider-Programm zu gehen, musste man auch „manuell“ eingreifen.

Um diesen Problematiken aus dem Weg zu gehen sowie Entwicklern bzw. Anwendern von Visual Studio Code schlichtweg eine bessere Nutzererfahrung zu geben, hat man diese Art & Weise des „Insider-Programms“ eingestellt.

Ab 1. Februar 2016 - Visual Studio Code - ein neues Insider-Programm
Willkommen „Visual Studio Code – Insiders“ als eigenständiges und parallel zu „Visual Studio Code“ laufendes Release.
Visual Studio Code - Insiders

Das heißt, ab sofort kann man sich parallel, zu dem offiziellen “normalen” und “stabilen” Visual Studio Code, durch Teilnahme am Insider-Programm, ein PreBuild installieren mit dem Namen „Visual Studio Code – Insiders“.
Diese beiden Versionen laufen parallel nebeneinander, teilen sich auch keine Settings oder sonstige Bestandteile. Eine separate Installation also.

VSCode

Was muss ich nun machen um „Visual Studio Code – Insider“ zu werden?

  • Gehe bitte auf https://code.visualstudio.com/insiders und installiere Dir die die Insider-Version von Visual Studio Code. Wie erwähnt, sie wird parallel installiert zur „stabilen“ offiziellen Version.

Was gibt es dabei noch zu beachten?

  • Das Release von „Visual Studio Code – Insiders“ teilt sich keine Settings, Extensions oder Konfigurationen mit dem stabilen, offiziellen Release. D.h. man muss in dem Insider-Build seine Settings, Extensions und Co. neu einstellen bzw. installieren.
  • Der Insider-Build wird automatisch aktualisiert, sobald es neue Insider-Versionen gibt. Normalerweise auch monatlich wie beim stabilen Release. Basierend auf Feedback und aktueller Situation, kann es auch höher frequentierte Updates geben.
  • Welche neuen Funktionen, welche Fixes oder Updates in dem aktuellen Insider-Build enthalten sind, kann man hier nachlesen: Iteration plans.

Was ist, wenn ich im jetzigen offiziellen Release von Visual Studio Code den Channel auf „Insiders“ gestellt habe? Bekomme ich dann das neue „Visual Studio Code – Insiders“ Release?

  • Neinman muss manuell das „Visual Studio Code – Insiders“ Release installieren, parallel zum jetzigen „offiziellen“ Visual Studio Code Build: https://code.visualstudio.com/insiders
    Und ja – um die Frage auch gleich zu beantworten: Man kann auch
    nur die Insider-Version installieren, dass offizielle Release brauch dazu nicht installiert sein.
  • Die offizielle Version von Visual Studio Code wird alsbald, unabhängig vom derzeit eingestellten Update-Channel, auf die nächste offizielle Version aktualisiert.

Visual Studio Code - die perfekte Ergänzung der bevorzugten Entwicklungstools
Ein kostenloser Code Editor zum Entwickeln und Debuggen. Visual Studio Code ist kostenlos für Linux, Mac OSX und Windows verfügbar. Visual Studio Code ist ein open source Code-Editor. Mehr Infos: Was ist Visual Studio Code? Ein kostenloser Open Source Code-Editor fuer Windows, Linux und OSX

Download Visual Studio Code:

#VisualStudioCode #ninjacat :-)
Quelle und Copyright: Sascha Corti (Microsoft)
Visual Studio Code NinjaCat

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [2]




Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren