# Thursday, 07 December 2006

Microsoft stellte gestern erstmals das komplette Microsoft Expression Studio vor, eine neue Produktlinie professioneller Designwerkzeuge für Webdesigner und Interactive Designer. Das Webdesignprogramm Expression Web wird ab Ende Dezember 2006 im Handel erhältlich sein, kostenlose Vorabversionen von Expression Blend, Expression Design und WPF/E sind ab sofort als Download verfügbar. Die Programme der neuen Microsoft-Expression-Familie stärken die Rolle von Designern bei der Entwicklung moderner Anwendungen für das Web, Windows und darüber hinaus. Fundamentaler Baustein von Microsofts langfristiger Softwarevision ist die Verbesserung der "User Experience" (UX) - der Art und Weise wie Menschen die Arbeit und den Umgang mit Programmen und Anwendungen in Hinblick auf Stabilität, Funktionalität und Zuverlässigkeit erleben.

Expression Studio besteht aus mehreren Profiwerkzeugen, die sowohl einzeln als auch komplett als Expression Studio verfügbar sein werden:

  • Expression Web (Codename "Expression Web Designer") zur Gestaltung von standardkonformen Websites auf Basis aktueller Standards wie CSS 2.1 und XHTML. Expression Web löst Front Page als Werkzeug für Web Designer ab.
     
  • Expression Blend (Codename "Expression Interactive Designer") für ansprechende interaktive Anwendungen und moderne Benutzeroberflächen, welche die grafischen Möglichkeiten von Windows Vista und .NET 3.0 voll ausschöpfen.
     
  • Expression Design (Codename "Expression Graphic Designer"), ein vektorbasiertes Zeichenprogramm mit innovativen Grafikfunktionen und -effekten.
     
  • Expression Media mit Expression Media Encoder (Codename "iView MediaPro"), die professionelle Software für Digital Asset Management und Video Processing, zur Verwaltung digitaler Daten und Vereinfachung und Optimierung des kreativen Workflow.

"Das Thema User Experience geht weit über die reine Benutzerfreundlichkeit hinaus. Eine gelungene User Experience basiert auf mehreren Faktoren wie Stabilität, schnelle Reaktionszeiten, Zuverlässigkeit, hohe Arbeitsgeschwindigkeit und Ästhetik. Die User Experience zeichnet sich als eines der wichtigsten künftigen Kriterien zur Differenzierung von Software und Dienstleistungen ab", erklärt Steffen Ritter, Product Marketing Manager für Expression Studio bei Microsoft Deutschland. "Die User Experience hat erwiesenermaßen entscheidenden Einfluss auf den Erfolg. Mit Expression Studio stellen wir Designern und Entwicklern hochkarätige neue Werkzeuge zur Verfügung, um multimediale Anwendungen für das Internet, Windows, mobile Geräte und das digitale Zuhause zu entwickeln."

Intelligente Designwerkzeuge für eine bessere User Experience
Die neuen Vorabversionen enthalten eine Vielzahl an Neuerungen, die auf ausgiebiges Anwenderfeedback anhand der bisher über 500.000 Downloads zurückgehen: Die neue intuitive Benutzeroberfläche in Expression Blend (Beta 1) und Expression Design (CTP, Community Technology Preview) ist speziell auf die Bedürfnisse professioneller Designer und Grafiker zugeschnitten. Der Export von XAML (eXtensible Application Markup Language) und die Anbindung an Microsoft Visual Studio 2005, welches dasselbe Projektformat verwendet wie Expression Blend, vereinfachen die Kollaboration zwischen Designern und Entwicklern. Expression Media für Digital Asset Management und Video Processing basiert auf iView MediaPro von Microsoft und fungiert als Schnittstelle zwischen den einzelnen Expression-Programmen. Der integrierte Expression Media Encoder liefert eine umfassende Komplettlösung, um Video- und Audiomaterial für das Internet und Windows zu erzeugen, zu kodieren und zu veröffentlichen.

Ab sofort steht zudem die erste Vorabversion von "Windows Presentation Foundation/Everywhere" ("WPF/E") zum kostenlosen Download zu Verfügung. Hierbei handelt es sich um ein plattformübergreifendes Webbrowser-Plug-in zur Integration multimedialer Rich Media-Anwendungen, Animationen und Video auf Basis der Emmy Award preisgekrönten Windows Media Technologie.

"Die Expression Tools lassen keinen Zweifel daran, wie ernst Microsoft das Thema User Experience nimmt - und das sowohl aus Sicht der Entwickler als auch der Anwender", kommentiert Bola Rotibi, Senior Analystin bei der Unternehmensberatung Ovum. "Unternehmen werden zukünftig verstärkt versuchen, ihr Angebot für Endanwender zu spezialisieren und ihre Kundenbasis mittels einer herausragender User Experience zu halten und zu vergrößern. Microsoft ist mit seiner Produktstrategie hier auf dem richtigen Weg."

Verfügbarkeit
Die deutsche Version des Webdesignprogramms Expression Web wird voraussichtlich Ende Dezember 2006 in Deutschland im Handel verfügbar sein. Expression Blend und Expression Design stehen ab sofort kostenlos als Beta 1 bzw. CTP zum Download zu Verfügung. Die Veröffentlichung des kompletten Expression Studio ist für das zweite Quartal 2007 geplant. Expression Design wird nur als Teil von Expression Studio veröffentlicht. Die anderen Programme sind auch einzeln verfügbar.

Die deutsche Website für Expression Studio wird voraussichtlich Ende Dezember online gehen. Test- und Vorabversionen von Expression Web, Expression Blend und Expression Design können ab sofort von der englischsprachigen Website www.microsoft.com/expression herunter geladen werden.

Eine deutschsprachige Testversion von iView MediaPro ist unter www.iview-multimedia.com verfügbar. Die Vorabversion von WPF/E steht unter www.microsoft.com/wpfe ab sofort zum kostenlosen Download bereit. Anwender bestimmter Versionen von iView MediaPro erhalten bei Erscheinen ein kostenloses Upgrade auf Expression Media, Anwender von Expression Web und Expression Media können ein Upgrade auf Expression Studio erwerben. Unter www.microsoft.com/design finden Designer eine neue derzeit noch englischsprachige Plattform mit Foren, Videodemonstrationen und Team Blogs. Die Website bietet einen Blick hinter die Kulissen der grafischen Gestaltung von Großprojekten wie Xbox 360, Windows Vista und Office 2007.

Spannend spannend...

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]




Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren