# Saturday, 24 June 2006

Hier kommt jetzt mal wirklich ein völliges Off-Topic Thema, aber ein Reizthema.

Immer häufiger habe ich festgestellt, dass mein Aufkleber "Bitte KEINE Werbung oder Zeitungen einwerfen" auf meinem Briefkasten ignoriert wird.
Gut - dazu kommen wahrscheinlich viele Faktoren, Großstadt, Ignoranz, völlige Ignoranz, Ignoranz gegenüber dem Gesetzgeber, Gedankenlosigkeit usw. Vielfach kommt dann noch der Faktor "Stecken wir mal lieber zwei drei Werbezettel rein, eventuell wohnt ja eine Großfamilie hier..." dazu.

Kurz um: Ich möchte einfach keine Werbung haben! Punkt! Ist so wie mit Spam - wobei ich schlecht Spam-Filter in meinem Briefkasten einbauen kann. Jedoch gibt es einige Möglichkeiten die Situation zu klären. Wer keine Werbung im Briefkasten wünscht, muss dies erkennbar machen. Dazu genügt es, einen Aufkleber "Keine Werbung einwerfen" gut sichtbar am Briefkasten oder an der Haustür anzubringen. Der Bundesgerichtshof hat entschieden (Urteil vom 20.12.1988, Aktenzeichen VI ZR 182/88), dass werbende Unternehmen diesen oder inhaltsgleiche Aufkleber beachten müssen.

Vielfach wird jedoch dieses auch ignoriert, kostenlose Wochenzeitungen und Co. landen trotzdem immer wieder im Briefkasten. Ich hatte mich ca. 2 Minuten auf die Suche im Internet gemacht, um einen geeigneten Aufkleber / Bild zu finden. Nach ca. zwei Minuten entschied ich mich, selber einen zu erstellen (siehe weiter unten). Sie dürfen sich diesen "Aufkleber" gerne herunterladen und auf Ihrem Briefkasten verwenden! Sollte auch dieser nicht helfen, hier noch ein zwei persönliche Tipps von mir:

  • Generell gibt, Sie müssen nicht Post annehmen. Bekommen Sie Post die Sie nicht haben möchten, streichen Sie Ihr Adressfeld durch, schreiben Sie stattdessen dort hin: "Annahme verweigert - zurück an PLZ" - wobei Sie PLZ mit der PLZ des Absenders ersetzen. Werfen Sie die Post in den nächsten Briefkasten!
    Damit geht die Postsenden zurück an dem Empfänger der dann natürlich auch die Portokosten übernehmen muss. So schnell sollten Sie also keinen Post wieder bekommen.
  • Bei kostenlosen Wochenblättern oder Anzeigeblättern sieht es etwas anders aus. Diese müssen Sie ebenfalls deutlich durch einen Hinweis auf dem Briefkasten ausschließen. (Siehe "Aufkleber" weiter unten). Wird dieses auch ignoriert, so wenden Sie sich telefonisch oder besser noch schriftlich an das Verlagshaus und machen Sie deutlich, dass sie auch keine Anzeigenblätter wünschen.

Aufkleber Keine Werbung einwerfen:
Sie können gerne folgende Bilder als Ausdruck / Aufdruck für Ihren Briefkasten nutzen und auch gerne den Link zur Website weitergeben.
Bitte liebe Webmaster, vermeiden Sie bitte die Bilder direkt bei Ihnen einzubinden - danke für die Fairness.
 

Weiterführende Links:

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [12]


Wednesday, 15 November 2006 16:33:10 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)
Klasse, auch durch Google auf Dich gekommen.

Bisher lege ich den Wochenblatt-Müll immer einfach auf die Straße in der Hoffnung dass die Stadt sich über den Dreck ärgert und sich an den Verlag wendet.

Aaaaaaaaber: Deine Idee mit dem Post-Briefkasten, leicht abgewandelt ist klasse: Ich werfe einfach auch die Wochenblätter in den Post-Briefkasten, da wird sich die Post sicher irgendwann ärgern und den Wochenblatt-Heinis ans Bein hauen. Oder direkt alles in den Briefkasten vom Rathaus.

Danke auch für Deinen Artikel.
Saturday, 18 November 2006 11:31:05 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)
Danke Uwe für Deine Zeilen - es freut mich das ich ein wenig helfen konnte!
Ein schönes Wochenende!
Viele Grüße Kay
Tuesday, 09 January 2007 23:46:26 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)
Hallo

Danke für die Infos.
Leider ist aber eine einzelne Grafik Datei nicht so druckerfreundlich.

Wer lieber eine PDF Datei ausdruckt findet diese mit weiteren Infos hier:
http://gruppen.greenpeace.de/aachen/werbung.html

Elmü
Elmue
Friday, 29 June 2007 00:19:07 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
Schade, dass si auch keine kritischen Kommentare veröffentlichen. Wirklich schade. Sagt aber viel über Sie aus. Das muss ich sagen.

Sie haben Werbung wirklich verdient
Friday, 29 June 2007 00:22:35 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
darüber machen sich nur Leute gedanken, die noch nie echte Arbeit geleistet haben, so wie sie.
Ich glaube auch nicht, dass sie den Unterschied zwischen Werbung und kostenlosen Zeitungen kennen. Wenn man schon mit sonstwelchen Gerichtsurteilen kommt, dann sollte man doch bitte besser über die Thermatik Bescheid wissen. gebnauso ist es und bleibt es.
Friday, 29 June 2007 00:32:11 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
Hallo "nein",
vorweg: ich veröffentliche jeden Kommentar der nicht gegen das geltende Rehcht verstößt oder gegen die guten Sitten ist.

Im Gegensatz zu Ihnen kann man mit mir in Kontakt treten, leider hinterlassen Sie ja keinen Namen oder E-Mai-Adresse. Ich habe mich sehrwohl mit der Thematik außeinander gesetzt. Über konstruktive Verbesserungsvorschläge bin ich immer dankbar.

Dies ändert grundsätzlich nichts daran, dass ich einfach keine unaufgeforderten Sendungen in meinem Briefkasten haben möchte, egal ob dies eine kostenlose Zeitschrift ist oder kostenpflichtig ;-)

Viele Grüße Kay
Wednesday, 19 September 2007 13:47:56 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
Hi Kay,

danke für deinen Blog-Eintrag! Das hat mir schnell weitergeholfen, ich müsste sonst noch weiter bei google suchen!

dartrax
Thursday, 20 September 2007 00:35:29 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
Hallo dartrax,
gerne - schön das ich helfen konnte!
Viele Grüße Kay
Friday, 14 August 2009 10:09:05 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
Bitte nicht vergessen, dass viele arme Schlucker oder auch Schüler sich damit ein bisschen Geld verdienen. Hart verdientes Geld. Viele Stunden rumgerenne, egal bei welchem Wetter. Wer schon mal Reklamesendungen ausgetragen hat, der weiss, wovon ich rede.Und wenn dann hier und da und dort die Arbeit nicht verrichtet werden darf....
Meine Devise lautet: Leben und leben lassen. Denkt mal drüber nach.
Tina
Friday, 14 August 2009 13:38:29 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
Hallo Tina,
danke dir für den Hinweis und Deinen Kommentar. Sehe es dennoch anders als Du...

Denn, wer sich nicht an die Spielregeln hält, sollte bestraft werden.
Nur weil ich "ein armer Schlucker" bin, darf ich ja lange noch nicht irgendetwas gegen den Willen oder Gesetze, Verordnungen etc. anderer machen.

Viele Grüße,
Kay
Thursday, 08 October 2009 17:13:51 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
Hallo,

Ich suche lange nach einer super Grafik, die man auch nicht "Übersieht" kp wieso man die anderen übersehen kann...wahrscheinlich liegt das daran, das man das Schild nicht sehen "will" xD

Habe es jetzt ausgedruckt und klebe es an den briefasten.

Vielen dank dafür für deine Mühe.
Pierre
Thursday, 08 October 2009 17:54:31 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
Danke Dir Pierre!
Viele Grüße,
Kay
All comments require the approval of the site owner before being displayed.
Name
E-mail
Home page

Comment (HTML not allowed)  

[Captcha]Enter the code shown (prevents robots):

Live Comment Preview


Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren