# Wednesday, 08 December 2010

Schade - einen Tag früher und man hätte sagen können, der Nikolaus hat uns eine Beta in den Stiefel gelegt. Aber so kann man leider diese Analogie nicht schreiben. Egal - denn auf den Inhalt kommt es an! :-)
Das Service Pack 1 (SP1) für
Visual Studio 2010 (für die Editionen Express, Professional, Premium und Ultimate) und .NET Framework 4 steht seit 7. Dezember 2010 in englischsprachigen Vorabversion zur Verfügung.

Die Betaversion steht ab sofort allen Inhabern einer MSDN Subscription zum kostenlosen Download bereit, die ab Donnerstagabend, 09.12.2010, auch als öffentlicher Download aus dem Microsoft Downloadcenter heruntergeladen werden kann. Die VS2010 SP1 Beta ist mit einer sogenannten "Go Live-Lizenz" ausgestattet und darf somit lizenzrechtlich betrachtet bis zum 30. Juni 2011 bereits für den Produktionseinsatz verwendet werden.

Visual Studio 2010 Service Pack 1 bringt neben zahlreichen Fehlerbehebungen und erweiterter Plattformunterstützung auch eine neue Hilfefunktion. Die ursprüngliche Hilfefunktion von Visual Studio 2010 war in der Entwicklergemeinde auf starke Kritik gestoßen. Microsoft reagiert mit der komplett überarbeiteten Hilfe auf das Feedback der Anwender. Viele der Verbesserungen und Korrekturen im Leistungsumfang von Visual Studio 2010 Service Pack 1 (SP1) entspringen Ihrem Feedback, das Sie zu Visual Studio 2010 wie bisher schon, und natürlich zur Service Pack-Beta auch weiterhin, auf Microsoft Connect abgeben können. Außerdem bietet das Service Pack einen neuen Help-Viewer, der als Client-Anwendung mit komplettem Themenregister und Suchindex daherkommt sowie volle Unterstützung für Silverlight 4 dank der Silverlight 4-Tools für Visual Studio 2010. Nicht zuletzt im Paket: MFC-Unterstützung für Direct2D, DirectWrite und Windows-Animationstechnologien, Unit Testing für .NET 3.5, IntelliTrace für 64-Bit und SharePoint-Projekte, Performance Wizard-Unterstützung für Silverlight-Projekte und nicht zuletzt ein Compilerschalter für Visual Basic, der der Sprache neue Plattformen für Anwendungen und Bibliotheken eröffnet.

Informationen zur Service Pack-Beta, technisch aufbereitet im ReadMe-Dokument, haben auch Visual Studio-Chef Jason Zander und Entwicklertechnologiechef S. Somasegar sowie das deutsche Produkt-Marketing-Team in ihren Blogs veröffentlicht. Auch am 07. Dezember 2010 - fast heimlich veröffentlicht - wurden für MSDN Subscriber Visual Studio Team Foundation Server 2010 und Project Server Integration Feature Pack Beta veröffentlicht.

Wer up to date bleiben möchte - direkt aus Visual Studio heraus - dem empfehle ich einen Blick in diesen Blogeintrag: Visual Studio 2010 Add-In: MSDN Online-Startseite

Downloads im Überblick vom 7. Dezember 2010:

 

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]


All comments require the approval of the site owner before being displayed.
Name
E-mail
Home page

Comment (HTML not allowed)  

[Captcha]Enter the code shown (prevents robots):

Live Comment Preview


Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren