# Sunday, 26 February 2006
In den letzten Monaten ist die Flut an Trojanern und ungebetenen Gästen die Ihren Computer verseuchen so eklatant angestiegen, dass das normale "Surfen" im Internet fast zur Qual wird. Wir vom Windows-Tweaks.info Forum haben dazu ein kleines aber feines Tutorial geschrieben, welches ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

Lesen Sie auch unseren Schwester-Artikel: 10 Schritte um Deinen PC sicherer zu machen
Stand dieser Anleitung: 26. Februar 2006

Umfrage: Welches Tool hat Ihnen am meisten Gefallen? Machen Sie mit bei der Umfrage: Welche AntiSpyware-Tools nutzen Sie?

10 Wege Ihren Computer von Spyware zu befreien!

1: Stelle die Systemwiederherstellung aus:
Anwender von Windows XP und Windows Me müssen zuerst die Systemwiederherstellung ausschalten. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die unliebsamen Besucher weiterhin auf Ihrem dem Computer schlummern und beim Zurückspielen älterer Systemwiederherstellungspunkte wieder aktiviert werden. Benutzer von älteren Windows-Versionen (Windows 95/98/NT und 2000) können diesen Abschnitt überspringen, denn diese Systeme haben keine Systemwiederherstellung.

Windows XP:
 
Zitat:
So deaktivieren Sie die Systemwiederherstellung
Öffnen Sie die Systemeigenschaften.
Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen Systemwiederherstellung auf allen Laufwerken deaktivieren aktiviert ist.

Anmerkungen:
Klicken Sie zum Öffnen von Systemeigenschaften auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, klicken Sie auf Systemsteuerung, und doppelklicken Sie dann auf System. Klicken Sie im Dialogfeld Systemeigenschaften auf die Registerkarte Systemwiederherstellung.
Wenn Sie die Systemwiederherstellung nicht deaktivieren können, ist es möglich, dass der Domänenadministrator eine Gruppenrichtlinie auf das System für die Systemwiederherstellung angewendet hat. Wenden Sie sich an den Domänenadministrator.

Führen Sie nun die Schritte 2-10 aus um dann umgekehrt die Systemwiederherstellung wieder zu aktivieren.


Windows Me:
Klicken Sie mit dem Mauszeiger auf das Arbeitsplatz-Symbol, klicken Sie jetzt die rechte Maustaste und wählen dann die Option Eigenschaften. Nun klicken Sie auf die Tegisterkarte "Leistungsmerkmale". Unter den "Erweiterten Einstellungen" klicken Sie auf den Button "Dateisystem. Nachdem das neue Fenster sich geöffnet hat, klicken Sie auf Problembehandlung". Dort klicken Sie auf "Systemwiederherstellung deaktivieren" und "OK".
Führen Sie nun die Schritte 2-10 aus um dann umgekehrt die Systemwiederherstellung wieder zu aktivieren.




2. Ein Windows-Update machen

Infos für Webmaster: http://www.giza-web.de/html/windows-update-banner.html



3. Ad-Aware SE Personal: http://www.giza-web.de/html/ad-aware-anleitung.html
Bitte installieren Sie dieses Tool, stellen Sie es nach der Anleitung ein.
Lassen Sie es durchlaufen und entfernen alles was Ihnen angezeigt wird.
(Hinweis: Ich weiß - das Tutorial ist für eine frühere Version geschrieben worden. Aus Zeitgründen konnte ich es noch nicht aktualisieren. Die grundsätzlichen Einstellungen bleiben jedoch gleich)



4. SpyBot-S&D 1.3: http://www.giza-web.de/html/spybot-sd-anleitung-faq.html
Bitte nach dieser Anleitung installieren und einstellen, durchlaufen lassen und dort die "roten" gefundenen Einträge löschen lassen.
(Hinweis: Ich weiß - das Tutorial ist für eine frühere Version geschrieben worden. Aus Zeitgründen konnte ich es noch nicht aktualisieren. Die grundsätzlichen Einstellungen bleiben jedoch gleich)



5. Virensuche: BitDefender Free Edition v7 kostenlos herunterladen.
http://www.bitdefender.de/bd/site/products.php?p_id=24
Ein Online-Update machen - suchen lassen - gefundene Viren entfernen.
(Anmerkung: Generell sagt man ja, zwei Anti-Viren-Programme gleichzeitig zu installieren führt zu Systeminstabilitäten. Dies ist auch korrekt. Man weißt hier auf die Inkompatibilität zweier Hintergrundwächter hin, diese würden sich gegenseitig erkennen und Schaden anrichten. Wir hier, verweisen auf BitDefender, da dieses Anti-Virus-Programm ohne Hintergrundwächter arbeitet und somit gefahrlos installiert werden kann.)



6. Stinger: Auch hier bitte installieren und durchlaufen lassen.
Das Gratis-Tool löscht die gefährlichsten Würmer und Viren von Ihrem PC.
http://download.nai.com/products/mcafee-avert/stinger.exe bzw. alternativ: http://download.nai.com/products/mcafee-avert/s-t-i-n-g-e-r.exe
(Wir verweisen hier auf die immer aktuelle Version!)



7. Firewall anschalten
Für Windows XP : --> Netzwerkverbindungen --> Deine Verbindung anklicken mit der rechten Maustaste, Eigenschaften --> Sicherheit und die Firewall anschalten.
Link: http://www.giza-web.de/html/internetverbindungsfirewall.html
(wenn Sie kein Windows XP installiert haben, bitte hier weiterlesen)
Interessanter kostenfreier Community Webcast zum Thema Windows-Firewall:
Alles was Du schon immer wissen woltest:

Stream im WMV-Format (49 Minuten): mms://techfiles.de/clip/community_cast_windows_xp_sp2_firewall.wmv (zuhören)
zip-file zum Download (47 MB): http://techfiles.de/clip/community_cast_windows_xp_sp2_firewall.zip (downloaden)



8. HijackThis-Anleitung
HijackThis ein weiteres System-Utility, welches in den letzten Wochen/Monaten leider zu einem unverzichtbaren Tools auf dem heimischen Computer geworden ist. HijackThis (oder Hijack This) verhindert das so genannte Browser-Hijacking.
Link: http://www.giza-web.de/html/hijackthis-anleitung.html oder auch http://www.j-remmer.de/?p=tip-hijackthis

 
Zitat:
Aus den Nutzungbedingungen des Forums
Im Windows-Tweaks.info Forum ist es nicht erwünscht, ganze Hijack-Thias-Logs zu posten. Auf der der Seite http://www.logs.computerleben.net/ haben Sie die Möglichkeit, Ihre HijackThis-Logs speichern und anzeigen zu lassen. Nutzen Sie diesen kostenfreien Service bitte!
Die Moderatoren des Forums können Themen, die ganze Log-Files beinhalten, was den Thread sehr unübersichtlich macht, zukünftig ohne Angabe von Gründen löschen.

Fragen zu Logs und Deinem System kannst Du hier erstellen: http://www.forum.windows-tweaks.info/board.php?boardid=33



9. CWShredder
Die Freeware CWShredder ist ein geniales Mini-Programm, mit dem Sie das so genannte Browser-Hijacking verhindern. Browser-Hijacking ist nichts anderes, als eine "Entführung" Ihres Browsers durch eine Spyware/Adaware: Ihr eingestellte Startseite wird verändert oder wechselt ständig. Durch Schwachstellen in vielen Browsern können "findige boshafte Personen" Sie auf eine eigene Homepage umleiten ohne dass Sie sich offensichtlich dagegen wehren können.
Link: http://www.giza-web.de/html/cwshredder-anleitung.html



10. Benutzen Sie Ihren Verstand
Gebrauchen Sie Ihren Verstand!
Ohh ja - ich weiß das jetzt viele sich auf den Schlips getreten fühlen.
Aber ich kann Ihnen ehrlich sagen, ich komme sehr sehr viel im Netz herum, auch bekomme ich viele viele E-Mails täglich, trotzdem ist mein PC nicht virenverseucht und man kennt meine Bankverbindungen nicht und weiß was ich die letzten Tage via Online-Shopping eingekauft habe!
Was ich damit sagen möchte, surfen Sie behutsam im Netz. Klicken Sie nicht alles an was blinkt und kostenlos erscheinen vermag. Seien Sie immer aufmerksam!
a) Öffnen Sie keine unbekannten E-Mails
b) Öffnen Sie keine Links in unbekannten E-Mails
c) Installieren Sie grundsätzlich immer nur Programme, die Sie auch wirklich benötigen und von denen Sie überzeugt sind, dass sie seriös sind.
d) Surfen Sie nicht im Underground herum, wundern Sie sich nicht das Sie sich einen Virus einfangen oder 0190 Dialer, wenn Sie nach "Sex" oder "Seriennummern für Programmen" suchen.
e) Passen Sie die Sicherheitseinstellungen des Internet Explorer an (!):
Link: http://www.giza-web.de/html/windows-sicherheit.html
f) Surfen Sie nicht als Administrator angemeldet im Internet herum, siehe auch: Weniger Rechte für dunkle Mächte: DropMyRights - temporär die Administrator-Rechte entziehen oder Security-Editorial: Rote Karte für Adminrechte



10.1: Microsoft Windows AntiSpyware (Beta)
Ich weiß - eigentlich heißt dieser Thread ja, "10 Wege ...", aber Microsoft hat eine sehr mächtige Waffe gegen die Bösewichte der heutigen Zeit entwickelt. Dieses Tool möchte ich Ihnen nicht vorenhalten:
Microsoft Windows AntiSpyware (Beta) ist eine Sicherheitstechnologie, die Windows-Benutzer vor Spyware und anderer unerwünschter Software schützt. Bekannte Spyware kann erkannt und entfernt werden. So werden die von Spyware verursachten negativen Effekte verringert - zum Beispiel ein Leistungsabfall des PCs, ständige Pop-Up-Meldungen, unerwünschte Änderungen der Interneteinstellungen und eine nicht autorisierte Verwendung Ihrer privaten Informationen. Es werden mehr als 50 Wege überwacht, über die Spyware in Ihr System eindringen kann - so wird die Sicherheit beim Browsen im Internet verbessert.
Link: http://www.giza-web.de/html/system-utilities-download.html#MicrosoftWindowsAntiSpyware
Aktuell: Mittwoch, 16.2.2006 - Windows Defender geht in die nächste Runde- Beta 2 veröffentlicht!

Nicht vergessen: Führen Sie nun die Schritte 2-10 aus um dann umgekehrt die Systemwiederherstellung wieder zu aktivieren.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen ein wenig helfen?
Viele Grüße Kay Giza

PS: Zum Schutz Ihres Rechners vor Viren, Würmern oder Trojanern gibt es neben dem Windows XP Service Pack 2 weitere spezialisierte Anwendungen, wie Firewalls oder Virenscanner. Auf der folgenden Seite hat Microsoft für Sie eine Reihe solcher Programme zum Download bereitgestellt.
Link: http://www.microsoft.com/germany/athome/security/downloads/default.mspx
Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]


All comments require the approval of the site owner before being displayed.
Name
E-mail
Home page

Comment (HTML not allowed)  

[Captcha]Enter the code shown (prevents robots):

Live Comment Preview


Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren