# Sunday, 03 October 2010

Die neue Generation der Windows Live Essentials steht ab sofort final zum kostenlosen Download zur Verfügung. Mit diesem kostenlosen Softwarepaket bietet Microsoft eine komplett überarbeitete Versionen der Anwendungen Windows Live Messenger, Windows Live Mail, Windows Live Writer, Windows Live Mesh, Windows Live Family Safety, Windows Live Fotogalerie und Windows Live Movie Maker an. Neben vielen neuen Funktionen ermöglichen die Windows Live Essentials 2011 nun eine noch stärkere Integration von Online-Netzwerken, Social Media Plattformen und verschiedenen E-Mail-Konten. Auch seinen Synchronisationsdienst Mesh hat Microsoft weiterentwickelt und erlaubt nun den direkten Remote-Zugriff auf entfernte Endgeräte wie zum Beispiel vom Smartphone auf den PC. Über 500 Millionen Windows Live User dürfen sich nun auf die schnellste und direkteste Verbindung zwischen dem eigenen PC und der Online-Welt freuen. Ein gelungenes Rundumsorglos-Paket wie ich finde.

Die wichtigste Neuigkeiten zusammengefasst

Social Media Komplettausstattung
Eine der wichtigsten Neuerungen der Windows Live Essentials ist die direkte Verknüpfung aller Anwendungen mit den beliebtesten Social Media Plattformen. So können sich die Nutzer aus dem Windows Live Messenger direkt mit ihren Kontakten auf Facebook, Xing oder MySpace verbinden und chatten – und müssen sich nicht mehr auf den einzelnen Plattformen einloggen. Bearbeitete Fotos und Videos lassen sich in Windows Live Fotogalerie und Movie Maker blitzschnell auf Flickr oder YouTube veröffentlichen und auf der virtuellen Festplatte Skydrive speichern. Auch bei der Archivierung von Fotos in Fotogalerie profitieren die Nutzer von den Social Media Anbindungen: Bei Fotos mit Personen zeigt ihnen das Programm nun auch die eigenen LinkedIn Kontakte an, um sie dem Gesicht auf dem Foto zuzuordnen. Diese Verknüpfung erleichtert das Wiederfinden von wichtigen Kontakten im eigenen Bilderarchiv. Ebenfalls weiterentwickelt wurde die Blog-Software Windows Live Writer: Zukünftig bietet Writer neben Blogger und Typepad auch eine direkte Verbindung zu dem populären Blog-Dienst WordPress.

Windows Live Mesh und Windows Live SkyDrive
Mit Windows Live Mesh hat Microsoft seine bislang als Sync bekannte Synchronisationssoftware weitreichend überarbeitet. Mesh bietet mehr als die reine Synchronisierung von Dateiordnern. Mithilfe der Remoteverbindung können Nutzer ganz einfach eine Verbindung zwischen zwei Computern herstellen. So haben sie zum Beispiel die Möglichkeit, mit ihrem Heimcomputer auf alle Programme, Dateien und Netzwerkressourcen des PCs am Arbeitsplatz zuzugreifen. Dabei lassen sich statt zwei nun insgesamt fünf Gigabyte Daten mit der virtuellen Festplatte Skydrive synchronisieren. Ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle: Wenn Sie bisher beispielsweise Verzeichnisse und Dateien über Betriebssysteme hinweg synchronisiert haben, beispielsweise zwischen Windows Vista, Windows XP, Windows 7, Windows Server 2003 und / oder Windows Server 2008, ist dies ab sofort nicht mehr möglich. Alle Windows Live Essentials-Programme können ausschließlich unter Windows 7 (32-Bit- oder 64-Bit-Editionen), Windows Vista (32-Bit- oder 64-Bit-Editionen) mit Service Pack 2 (SP2) , Windows Server 2008 R2 oder Windows Server 2008 mit (SP2) ausgeführt werden. Dies bedeutet beispielsweise, dass Sie Windows Live Mesh nicht mehr auf Windows Server 2003 oder Windows XP ausführen können. Informieren Sie daher Ihre Freunde, Bekannten, Kollegen mit denen Sie ggf. Dateien synchronisieren, die nicht unterstützte Betriebssystem einsetzen.

Bilder und Videos bearbeiten wie die Profis
Die Anwendungen Fotogalerie und Movie Maker bieten ihren Anwendern ab sofort erweiterte Werkzeuge zur professionellen Bild- und Videobearbeitung. Per FotoFusion lassen sich beispielsweise mehrere Aufnahmen eines Gruppenfotos miteinander kombinieren und einzelne Bildausschnitte austauschen. Darüber hinaus lassen sich jetzt auch Karten von Bing Maps einblenden, um Orte zu zeigen, an denen mit Geotags versehene Bilder aufgenommen wurden. Mit der Snapshot-Funktion des Movie Maker können die Nutzer außerdem einzelne Frames aus Filmszenen erstellen und sie als Bilder in ein Video einbauen. Bei der anschließenden Archivierung der Bilder kommt die Gesichtserkennung zum Wiederfinden von Fotos mit Personen ins Spiel, um die oft langwierige Suche nach Bildern auf der Festplatte zu vereinfachen.

Systemvoraussetzungen
Alle Windows Live Essentials 2011-Programme können ausschließlich unter Windows 7 (32-Bit- oder 64-Bit-Editionen), Windows Vista (32-Bit- oder 64-Bit-Editionen) mit Service Pack 2 (SP2), Windows Server 2008 R2 oder Windows Server 2008 mit (SP2) ausgeführt werden. Für Rückfragen dazu wenden Sie sich bitte an das Team von Windows Live in Deutschland.


Weiterführende Informationen:

 

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]


All comments require the approval of the site owner before being displayed.
Name
E-mail
Home page

Comment (HTML not allowed)  

[Captcha]Enter the code shown (prevents robots):

Live Comment Preview


Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren