# Wednesday, 01 March 2006

Es gab und gibt heute noch diesen Tipp oder auch Tweak genannt, welcher die Limitierung der Bandbreite deaktivieren sollte (Durch den QoS Paketplaner).
Immer wieder taucht diese in sogenannten Tuning-Programmen auf oder steht ab und zu mal wieder in irgendwelchen PC-Zeitschriften.

Dieser Tuning Tipp war immer so beschrieben:

Windows XP reserviert bis zu 20% Bandbreite:
Unter Windows XP Pro werden bis zu 20% Prozent Bandbreite reserviert, was sich vor allem bei Modem und ISDN Verbindungen in der Geschwindigkeit bemerkbar macht. Dieser Umstand lässt sich allerdings mit wenigen Schritten abstellen:

Start --> Ausführen --> gpedit.msc eingeben.
Dann unter Administrative Vorlagen --> Netzwerk --> QoS Paketplaner --> Reservierbare Bandbreite einschränken öffnen --> aktivieren und den Wert von 20 auf 0 setzen.

Diese Beschränkung existiert aber so nicht!
Die Funktionsweise des QOS (Quality of Service) ist in der Microsoft KB z.B. unter Q316666 (http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;316666) beschrieben.

Hiernach steht grundsätzlich die gesamte Bandbreite zur Verfügung. Wenn eine Applikation den QoS-Dienst nutzt, kann die reservierte Bandbreite vorgemerkt werden. Solange die Applikation aber keine Daten anfordert oder sendet, steht weiter die gesamte Bandbreite zur Verfügung. Erst wenn die Applikation Daten fordert, bekommt sie z.B. 20 Prozent der Bandbreite.

Man hat demnach durch das Editieren der Administrativen Vorlage für Netzwerke "Reservierbare Bandbreite einschränken" (Start -> Ausführen "gpedit.msc", "Gruppenrichtlinie", Computerconfiguration -> Administrative Vorlagen -> Netzwerk -> QoS-Paketplaner ) keine schnellere Internetverbindung.

Falls Sie also diesen Tuning Tipp irgendwo lesen - Sie brauchen Ihn nicht anwenden. Erst recht nicht, wenn Sie zu Hause alleine mit Ihrem Rechner ins Internet gehen.

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]


All comments require the approval of the site owner before being displayed.
Name
E-mail
Home page

Comment (HTML not allowed)  

[Captcha]Enter the code shown (prevents robots):

Live Comment Preview


Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren