# Saturday, 10 November 2007

Trotz viel Kritik hat der Bundestag am Freitag die Speicherung von Daten auf Vorrat und eine Neufassung der Telefonüberwachung beschlossen. Künftig müssen die Daten von Telefon- und Internetverbindungen zum Zweck der Strafverfolgung für ein halbes Jahr gespeichert werden. Die Telekommunikationsüberwachung wird auf schwere Straftaten beschränkt, Berufsgeheimnisträger wie Abgeordnete oder Ärzte aber unterschiedlich behandelt. Die Opposition stimmte gegen das Vorhaben. Justizministerin Brigitte Zypries (SPD) wies Kritik zurück, das Gesetz weise den Weg in den Überwachungsstaat.

Ich habe mich dazu entschlossen nicht öffentlich meine Meinung hier in dem Blog zu äußern, es wäre zu hart und würde nicht zum Thema des Blogs passen. Aber man kann sich vorstellen, wie ich darüber denke, wenn man bedenkt welcher Blogkategorie ich dieses Posting zugewiesen habe.

Wer sich  hierüber informieren möchte, sollte hier klicken: News & News
Grüße von einem etwas fassungslosem Kay...

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]


All comments require the approval of the site owner before being displayed.
Name
E-mail
Home page

Comment (HTML not allowed)  

[Captcha]Enter the code shown (prevents robots):

Live Comment Preview


Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren