# Friday, 24 August 2007

Ich beschäftige mich viel und sehr ausführlich mit dem Thema Open XML, nicht zuletzt habe ich http://www.msdn-online.de/office/openxml ins Leben gerufen, wo Sie sich ausführlich über das Thema Open XML informieren können. Daher möchte ich zu den Grundsätzen von Open XML nicht all zu viele Worte noch verlieren; ggf. recherchieren Sie noch in meinem Weblog zum Thema Open XML.

Im September steht die Entscheidung der
International Organization for Standardization (ISO) zum Dokumentenstandard Open XML an. Rückenwind erhält der Standard nun aus Deutschland: Vorgestern hat sich der technische Ausschuss des DIN, der NIA 34, mit einer eindeutigen Mehrheit für Open XML ausgesprochen. Microsoft wird nun die im Rahmen der im Standardisierungsprozess gegebenen Möglichkeiten, gemeinsam mit der Ecma, die eingebrachten Verbesserungsvorschläge der Experten aus Industrie, Wissenschaft, öffentlichem Sektor und Politik bearbeiten und umsetzen.

Die Entscheidung des DIN trifft auf breite Unterstützung: "Der nun einsetzende Standardisierungsprozess von Open XML als ISO Standard wird dazu führen, dass sich beide Standards – Open XML und ODF 1.0 – technologisch weiterentwickeln. Die Kommentare, die mit der Empfehlung des DIN-Ausschusses von führenden Experten aus Industrie, Wissenschaft, Öffentlichem Sektor und Politik ausgesprochen wurden, weisen den Weg in Richtung Interoperabilität", skizziert Gerd Schürman, Leiter des Bereichs eGovernment bei Fraunhofer FOKUS und Leiter der DIN-Arbeitsgruppe ‘Übersetzung von Dokumentenformaten’.

"Im Fraunhofer FOKUS eGovernment-Labor werden wir diesen Prozess nachhaltig unterstützen und unseren Labor-Partner Microsoft als Mitglied in ECMA International bei der Umsetzung der Empfehlungen mit unserem Knowhow begleiten."

NIA 34 leistet mit dieser Entscheidung einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung des Standardisierungswettbewerbs, wie es der Deutsche Bundestag in seiner  Entschließung "Den Wettbewerb stärken, den Einsatz offener Dokumentenstandards und offener Dokumentenaustauschformate fördern" vom 5. Juli anregt: "Die globale Wissens- und Informationsgesellschaft ist weiter fortgeschritten als vielfach wahrgenommen wird. Informationen und Wissen werden zu immer wichtigeren Rohstoffen und werden verstärkt in Form von digitalen Dokumenten und Daten ausgetauscht, verarbeitet und abgespeichert. […] Der Einsatz offener Standards in diesem Bereich kann Märkte öffnen oder neue Märkte schaffen." So wird Raum gelassen für den Wettbewerb um Lösungen und Standards.

Die Pressemitteilung des DIN  finden Sie unter "
Abstimmung in Berlin zu OOXML".
Eine Pressemeldung des Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme finden Sie unter "
DIN-Entscheidung für ISO Zertifizierung von Office Open XML fördert Interoperabilität".

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [2]


Friday, 24 August 2007 13:04:25 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
Hallo Kay,
ich setze derzeit ein kleines Projekt mit OpenXML bei uns in der Firma um.
Was passiert mit OpenXML, wenn es nicht ISO zertifiziert wird?

Alex
Friday, 24 August 2007 17:46:12 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
Hallo Alex,
ganz ehrlich – ich weiß nicht in wie fern sich dieses positiv oder negativ oder in irgendeiner Art und Weise auswirken wird. Microsoft greift der JTC1 Entscheidung zur ISO Ratifizierung von Open XML nicht vor. Genaue und offizielle Aussagen sowie strategische Aussagen oder Anmerkungen sind wirklich erst nach dem 2. September 2007 zu erwarten. Eine Stellungnahme von Seiten Microsoft wird daher vor der Bekanntgabe durch JTC1 nicht zu erwarten sein.

Das ist der momentane Stand der Dinge; gerne lass uns hierzu auch noch Mal detailliert per E-Mail austauschen, schreibe mir einfach an gizablog@microsoft.com.
Viele Grüße und auf jeden Fall schon Mal ein schönes Wochenende,
Kay
All comments require the approval of the site owner before being displayed.
Name
E-mail
Home page

Comment (HTML not allowed)  

[Captcha]Enter the code shown (prevents robots):

Live Comment Preview


Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren