# Tuesday, 14 February 2006

Pünktlich zum Launch von Visual Studio 2005 steht ab sofort auch AdventureWorks Cinema kostenlos zum Download bereit.
Doch wer oder was ist AdventureWorks Cinema?

Die ersten Male, als mir Manuela Miller von AdventureWorks Team über das Projekt berichtete, sagte Sie mir Sätze wie: "Besser als Kino!", was mich als ambitionierten Kino-Gänger doch recht verwunderte. Was soll besser sein als ein gemütlicher Abend im Kino. Manchmal freut man sich im Leben, nachgefragt zu haben, denn höchst spannende und interessante Dinge entwickelten sich(!):

"AdventureWorks Cinema ist die erste deutsche Referenzanwendung für Client-Server-Architekturen unter .NET 2.0 auf dem deutschen Markt. Mit neun Microsoft Student Partnern und in Zusammenarbeit mit Microsoft Irland haben wir die Anwendung entwickelt, die Entwicklern mit wenig Erfahrung zeigen soll, wie man komplexe Client-Server-Anwendungen entwickeln kann.", so Manuela Miller. AdventureWorks Cinema besteht aus mehreren Client Anwendungen (Windows, Web, Office und Mobile) und einem Server mit einem Web Service und einer SQL Server 2005 Express Datenbank.

Mit AdventureWorks Cinema ist die erste Beispielanwendung, die verschiedene .NET-Technologien in einer Gesamtstruktur verwendet. Die Architektur wurde so gewählt, dass sie ohne großen Aufwand auf ähnliche Problemstellungen angewendet und jederzeit um Clients erweitert werden kann. Gleichzeitig wurde sich als Ziel gesetzt, eine Anwendung zu entwickeln, die ein Szenario abbildet, welches für jeden verständlich ist, ohne sich mit der Thematik aufwändig zu beschäftigen. So wurde daraus eine Kino-Anwendung mit Prozessen, die weltweit bekannt sind. Also doch besser als Kino ;-)

Die Studenten haben die Anwendung innerhalb von nur fünf Monaten parallel zum Studium und weiteren Jobs entwickelt. Beachtlich, wenn man bedenkt wie viel Arbeit, Mühe und schlussendlich auch Tastaturen gekostet hat. Dabei wurde das Team bei technischen Fragen von der Developer Platform & Strategy Group der Microsoft Deutschland GmbH unterstützt, die Qualitätssicherung wurde von MVPs und Mitarbeitern von Microsoft Irland übernommen. Die Studenten haben die Anwendung in ganz Deutschland verteilt entwickelt, wofür der Sharepoint Portal Server sowie Office LiveMeeting für Telefonkonferenzen verwendet. Als Quellcodeverwaltung wurde zuerst Visual SourceSafe 6.0 eingesetzt, während des Projekts hat das Team dann zu Visual SourceSafe 2005 gewechselt.

Das AdventureWorks Cinema Team war mit großem Erfolg auf dem Launch in Karlsruhe in der Technical Lounge vertreten und hat das Projekt vorgestellt und Fragen beantworten.
Ich war auch kurz dort und konnte mich von den interessanten Diskussionen überzeugen! Hier wurde eine klasse Community Arbeit geleistet!!
Weitere Infos und die Downloadseite von AdventureWorks Cinema gibt es hier: http://www.codezone.de/AdventureWorksCinema.Codezone


Update: 09.03.2010
Scheinbar ist der Fehlerteufel höchstpersönlich in unsere MSDN Library eingebrochen und hat die Download-Seite verschwinden lassen. Bis Engel links und Teufel rechts ausdiskutiert haben, wo die Download-Seite nun liegt, habe ich als Alternative hier die Download-Links hinterlegt:

AdventureWorks Cinema 1.0 Downloads

AdventureWorks Cinema besteht aus sechs Beispielanwendungen, die eine breite Palette von .NET-Technologien abdecken. Neben einer Server-Applikation (CinemaServer), die mit einer SQL Server 2005 Express Datenbank das Fundament der gesamten Anwendung bildet, beinhaltet AdventureWorks Cinema fünf Client-Applikationen für Windows, Office, Mobile und Web. Die Anwendung wurde vollständig mit Visual Studio 2005 Professional entwickelt.

Alle Samples in einem Paket
Dieses Zip-Archiv beinhaltet die komplette Anwendung AdventureWorks Cinema mit allen sechs Samples: AdventureWorksCinema.zip  (2,70 MB)

Die einzelnen Samples

  • CinemaServer
    Das Backend der gesamten Architektur. Um die anderen Client-Anwendungen vollständig nutzen zu können, sollte dieses Sample zusätzlich installiert werden: CinemaServer.zip 

  • Windows Client
    Die Windows-Applikation ermöglicht dem Kinobetreiber, Daten zu verwalten und Tickets zu verkaufen: CinemaWindowsApplication.zip 

  • Office Client
    In Microsoft Word 2003 lassen sich damit Flyer, Datenblätter und Newsletter generieren und versenden: CinemaOfficeApplication.zip 

  • Mobile Client
    Über die mobile Anwendung für seinen Pocket PC kann der Kinobesucher Informationen abfragen und Tickets kaufen: CinemaMobileApplication.zip 

  • Web Client
    Die mit ASP.NET 2.0 entwickelte Webanwendung bietet Kinobesucher neben News und den aktuellen Vorstellungen auch die Möglichkeit, Tickets zu kaufen: CinemaWebApplication.zip 

  • RSS Service
    Dieser Dienst zeigt neben Standardfeeds in RSS 2.0 auch personalisierte Feeds für eingeloggte Benutzer: CinemaRssService.zip


Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [3]


Tuesday, 09 March 2010 09:40:56 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)
Vielen Dank für die schnelle Hilfe.
Tuesday, 09 March 2010 10:10:31 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)
Hallo!
Nein, ich habe zu danken für den Hinweis und freue mich, eine schnelle Zwischenlösung bereitstellen zu können.
Viele Grüße,
Kay
Tuesday, 09 March 2010 18:30:16 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)
Auch von meiner Seite einen herzlichen Dank! Jetzt kann's lernen weitergehen :-)

Grüße Uwe
All comments require the approval of the site owner before being displayed.
Name
E-mail
Home page

Comment (HTML not allowed)  

[Captcha]Enter the code shown (prevents robots):

Live Comment Preview


Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren