# Saturday, 24 March 2007

Die weltgrößte Computermesse CeBIT in Hannover ist zu Ende gegangen. Im Mittelpunkt standen eine Woche lang unter anderem Windows Vista, Office 2007, .NET und Visual Studio, Internet-Dienste für unterwegs, Fernsehen übers Internet und auch Unterhaltungselektronik wie flache TV-Geräte. Ein weiterer zentraler Bereich war das Gebiet "Telematik und Navigation". Ich habe noch viel zu berichten die kommenden Tage, befinde mich jedoch noch ein wenig im Regenerationsmodus ;-)

Dennoch möchte ich wie versprochen gerne drei Themen / Fragen hier aufgreifen und erklären, da ich sehr vielen von Ihnen versprochen habe, darüber hier zu bloggen:

Microsoft Office 2007 Open XML-Dateiformate
pptx, xlsm, docx, doc, xls, xlsx, docm, ppt
In 2007 Microsoft Office System wurde ein neues Dateiformat eingeführt, das auf XML basiert. Es wird als "Microsoft Office Open XML-Formate" bezeichnet und findet in Microsoft Office Word 2007, Microsoft Office Excel 2007 und Microsoft Office PowerPoint 2007 Anwendung.

Anwender, Organisationen und Entwickler profitieren von den Vorteilen der Office XML-Formate, die mit Microsoft Office 2007 eingeführt werden. Als offene und auf XML basierende Standardformate erschließen die neuen Dateiformate zahlreiche Möglichkeiten für neuartige Lösungstypen und -szenarios. Sie können auf Dokumente in Form von Datenquellen zugreifen, diese ohne Office-Anwendungen bearbeiten oder in Unternehmenslösungen verarbeiten.

Hilfreiche Links dazu:


Überblick über „WPF/E“
Weiterhin habe ich mit vielen Interessierten über WPF/E auf der CeBIT gesprochen und möchte auch hier hilfreiche Links dazu anbieten. WPF/E steht für Windows Presentation Foundation/Everywhere (Codename). Bei WPF/E handelt es sich um eine plattformübergreifende Plug-In-Technologie für multimediale browserbasierte Webanwendungen – so genannte Rich Internet Applications. WPF/E basiert auf offenen Standards und plattformübergreifenden Frameworks wie HTML, AJAX und XAML und verbindet moderne Webentwicklung mit den neuen Möglichkeiten von WPF und .NET 3.0. WPF/E-Beispiele, Tutorials und kostenlose Vorabversionen von WPF/E für Windows und Apple Macintosh sind online verfügbar.


Windows Vista DreamScene
Wenn Sie dieses Windows Ultimate-Extra installieren, können Sie anstelle eines Bildes auch ein Video für den Desktophintergrund auswählen. Außerdem lassen sich neue Optionen für die Positionierung von statischen oder bewegten Hintergründen auswählen. Für die Windows DreamScene-Videounterstützung ist eine Grafikkarte erforderlich, die Windows Aero unterstützt.

Es gibt derzeit fünf Videos die in einem Erweiterungspaket angeboten werden, nachdem man Windows DreamScene installiert hat. Dieses Content Pack sowie Windows DreamScene an sich können kostenlos über das Windows Update bezogen werden, z.B.:

  • Eine fliegene Biene
  • Eine Straßenlaterne, die sich in einer Pfütze widerspiegelt, während gleichzeitig Regen in Pfütze fällt
  • Einen kleinen Wasserfall
  • Eine computergenerierte Szene, ein ledernes Leuchten
  • Ein Lichtspiel mit einem Standard-Windows Vista Hintergrundbild

Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn Sie die Vorschau-Version der Windows DreamScene Komponente für Windows Vista Ultimate installierten möchten und wenn Sie das Windows DreamScene Content Pack installieren möchten:

  1. Rufen Sie folgende Website von Microsoft auf http://update.microsoft.com
  2. Installieren Sie das englische Language Pack
  3. Starten Sie ggf. Ihr Windows Vista neu
  4. Wiederholen Sie Schritt 1 und klicken Sie dann auf "Check for updates".
  5. Klicken Sie in dem Bereich "There are Windows Ultimate Extras available for download" auf "View available Extras".
  6. Installieren Sie dann nacheinander Windows Vista DreamScene sowie das Windows DreamScene Content Pack

Weitere hilfreiche Anleitungen finden Sie u.a. hier:

Windows DreamScene unterstützt Videodateien, die in einem der folgenden Formate vorliegen:

  • Moving Picture Experts Group (.mpeg)
    Hinweis: Windows DreamScene unterstützt MPEG 1- und MPEG 2-Videodateien. Windows DreamScene unterstützt MPEG 4 Videodateien nicht.
  • Windows Media-Video (.wmv)

Um ein Video als einen Anzeigehintergrund in Windows Vista Ultimate zu verwenden, erfordert Windows DreamScene darüber hinaus einen Grafikadapter, der Windows Aero unterstützt.

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [2]


Thursday, 15 January 2009 09:33:45 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)
Toller und inforeicher Blog ;) Weiter so
Thursday, 15 January 2009 09:59:33 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)
Hallo,
vielen Dank für Deinen Kommentar, es freut einen immer, wenn man solche Kommentare bekommt!
Viele Grüße,
Kay
All comments require the approval of the site owner before being displayed.
Name
E-mail
Home page

Comment (HTML not allowed)  

[Captcha]Enter the code shown (prevents robots):

Live Comment Preview


Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren