# Friday, 01 June 2007
Microsoft hat in fast sechsjähriger Entwicklungszeit Computer und Tisch miteinander verschmolzen. Herausgekommen ist ein Möbelstück namens "Surface", in dem ein großer berührungsempfindlicher Bildschirm nahezu die gesamte Tischplatte ausfüllt. In diesem Jahr wolle Microsoft erste der 5000 bis 10 000 Dollar teuren "Surface"-Computer zunächst an Kasinos und Hotels verkaufen, berichtete das Wall Street Journal am vergangenen Mittwoch. Auch T- Mobile USA wolle sie in Läden einsetzen. In drei bis fünf Jahren sollen günstigere Geräte für den Verbrauchermarkt erhältlich sein, hieß es. Microsoft-Gründer Bill Gates wollte am Mittwoch den persönlich auf einer von der Finanzzeitung organisierten Fachkonferenz vorstellen.

Mehr Informationen hier: http://www.microsoft.com/surface/
Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [1]


Thursday, 21 June 2007 14:59:39 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
wer zahlt den 10000 Dollar für so ein riesen Ding - wir Otto-Normalos bestimmt nicht.
All comments require the approval of the site owner before being displayed.
Name
E-mail
Home page

Comment (HTML not allowed)  

[Captcha]Enter the code shown (prevents robots):

Live Comment Preview


Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren