# Thursday, September 30, 2010

Mehr als sechs Jahre lang war Codezone.de eines der Netzwerke für deutschsprachige Entwickler, die mit Microsoft-Technologien arbeiten. Wer hier nach Ressourcen und Angeboten suchte, der fand sie auch. Inzwischen haben neue Entwicklungen das Konzept der Metasearch- Engine überholt. Microsoft hat sich deshalb entschlossen, das erfolgreiche Projekt Codezone.de zu beenden.

Auf Initiative von Microsoft verbindet das "Developer Knowledge Network", Codezone.de, seit 2004 Entwickler in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die mit Microsoft-Technologien arbeiten. Das Projekt hatte das Ziel, die zahlreichen deutschsprachigen Entwickler-Angebote sichtbarer zu präsentieren und dafür zu sorgen, dass die Developer-Community diese Ressourcen leichter finden und nutzen konnte.

Codezone erschloss bereits beim Start im Frühjahr 2004 mehrere tausend Fundstellen mit entwicklerspezifischen Inhalten (Artikel, Quellen, FAQ-Sammlungen, Bücher Fachautoren, User Groups, Organisationen, Veranstaltungstermine oder Online-Events) und verlinkte direkt zu den Zieladressen. Inzwischen zählt www.codezone.de mehr als 15.500 sichtbare und mehrere tausend nicht mehr sichtbare Eintragungen (wie beispielsweise Veranstaltungs- oder Trainingshinweise) sowie mehr als 7.500 registrierte Nutzer. Auch der Twitter-Account von Codezone, der seit 2009 zur Verfügung steht, fand schnell sehr aktive Nutzer: http://twitter.com/CodezoneDE

Als Codezone.de startete, hatten wir eine gemeinsame Grundlage: Codezone sollte ein Service von Entwicklern für Entwickler sein, den die Mitglieder der deutschsprachigen Community betreuen und inhaltlich weiter entwickeln sollten. Microsoft Deutschland sorgte für technischen und organisatorischen Support.

Codezone war ursprünglich als weltweites Programm gedacht. Der Name "Codezone" entstand damals im EMEA-Headquarter von Microsoft (EMEA = Europe, the Middle East and Africa) in der Schweiz, wo auch das Pilotkonzept entstand.
Schließlich gab es Codezone in verschiedensten Ländern mit unterschiedlichen Konzepten. Auch Microsoft Deutschland entwickelte ein eigenes Konzept, denn wir wollten keine neue Community gründen und mit existierenden Angeboten konkurrieren, sondern Communities unterstützen und mit ihnen zusammen arbeiten. Unser Konzept war also eine Art Metasearch-Engine, die alle existierenden Angebote an einer zentralen Stelle zusammenführte. Eines unserer Hauptziele war, die Aufmerksamkeit für Angebote aus der Community zu erhöhen. Außerdem konnten die Nutzer bereits damals Benutzerprofile erstellen, sich untereinander verknüpfen und empfehlen, virtuelle Freundschaften pflegen und technisch gesehen sogar täglich neue Updates der Community vermitteln. Diese Konzept haben mehrere europäische Länder übernommen, soweit ich mich noch richtig erinnern kann.

Codezone.de wird in diesem Jahr sieben Jahre alt. In der IT-Branche ist das eine Ewigkeit und wir sind ein bisschen stolz darauf, gemeinsam mit dem damaligen Codezone.de-Board- und Codezone.de-Experten-Mitgliedern so lange Zeit eine Plattform angeboten zu haben, die nach damaligen Gesichtspunkten einmalig war und noch heute – wenn auch in den letzten zwei Jahren in geringem Umfang – genutzt wird.

Im Laufe der Zeit entschieden sich Microsoft-Niederlassungen in diversen Ländern, andere Konzepte zu entwickeln, im Juni 2008 endete die Codezone-Zeit auch in der Schweiz. Codezone.de ist heute die letzte verbliebende Codezone-Plattform weltweit. Nach nun sieben Jahren ziehen wir ein sehr positives und erfreuliches Fazit, stellen aber auch fest, dass das Konzept von Codezone.de nicht mehr dem aktuellen Stand des Web 2.0 entspricht. Das Internet entwickelt sich rasant. Unter den Gesichtspunkten Web 2.0 und Social Media müssen wir konstatieren, dass sich die Menschen heute über Dienste wie Facebook, Twitter, Foren oder Tagging-Dienste wie beispielsweise DotNetKicks austauschen, Inhalte vermitteln und Networking betreiben. Informationen werden heute auf ganz andere Weise bereitgestellt und konsumiert. Das Interesse an Codezone hat deshalb abgenommen, die Besucherzahlen sind seit mehr als zwei Jahren erstmalig rückgängig. Codezone.de ans Internet des Jahres 2010 anzupassen würde erhebliche Ressourcen beanspruchen, weshalb wir uns entschlossen haben, das Angebot zum 31. Oktober 2010 einzustellen.
Als ich 2004 die Verantwortung für Codezone übernahm, investierten wir alle viel Zeit und Energie in dieses lohnende Projekt. Wir entwickelten die Plattform jährlich weiter, gründeten die Schwesterpublikation www.windows.de, die zwischenzeitig dann in www.WindowsZone.de umfirmiert wurde. Auch dieses Konzept war außergewöhnlich erfolgreich.

Mit Codezone.de hat ein kompetentes und unabhängiges Team, aus der Community, mit Most Valuable Professionals (MVP), CLIP-Mitgliedern (Community Leader/Insider Program), Board-Membern und Experten, die hilfreichsten Ressourcen auf diesem Portal gebündelt und damit vielen Nutzern geholfen, den Durchblick über das Informationsangebot im Internet zu wahren. Neben zahlreichen Content-Partnern übermittelten Tausende von Benutzern hilfreiche Inhalte und vereinten diese zu einer der größten deutschsprachigen Quellen für die Entwickler-Community.

Codezone.de war sicherlich eine sehr erfolgreiche und unabhängige Community-Plattform für .NET-Entwickler. Mit viel gemeinsamen Aufwand und persönlichem Einsatz jedes Beteiligten war es uns gemeinsam möglich, Codezone mit diversen Aktivitäten und Initiativen voranzutreiben - und viele aktive Benutzer haben mit Engagement und Herzblut Codezone als zentrale Wissensquelle etabliert. Dafür möchte ich mich persönlich und im Namen von Microsoft ganz herzlich bedanken.

Bitte beachten Sie abschließend folgende Hinweise:
Die gesamte Datenbank und damit alle registrierten Benutzerdaten bleiben im Besitz der Microsoft Deutschland GmbH und behalten bis zur endgültigen Abschaltung des Portals Codezone.de Ihre Gültigkeit und die Community Plattform kann ganz normal genutzt werden. Codezone.de ist bestrebt, Ihre Privatsphäre zu schützen. Lesen Sie die
Onlinedatenschutzbestimmungen von Codezone.de für weitere Informationen. Falls Sie an der Zusammenarbeit mit der Microsoft Deutschland GmbH interessiert sind oder weitere Informationen zu den Community-Angeboten in Deutschland suchen, würden wir uns freuen, Sie unter www.microsoft.de/community begrüßen zu dürfen.

Codezone.de wird zum 31. Oktober 2010 abgeschaltet und eine unbestimmte Zeit lang umgeleitet werden.

Zum Schluss noch der Hinweis auf einige sehr hilfreiche, beispielhafte Internet-Angebote:

Im Namen des gesamten Codezone.de-Teams bedanke ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Besuchern, Benutzern, Partnern und Unterstützern für den Dialog, die Zusammenarbeit, die zahlreichen Anregungen und die Unterstützung der letzten Jahre.

30.09.2010

Kay Giza
Audience Marketing Manager & MSDN Online Lead
Microsoft Deutschland GmbH

Codezone.de

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [4]




Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren