# Saturday, 13 May 2006

Ich erwähne das nur für die Menschen, die Gerne Geburtstage, Hochzeitstage oder halt Muttertage gerne vergessen ;-)
Denn, wie dem auch sei, kommerzialisiert oder nicht, für viele Familien ist dies ein ganz besonderes Datum. Denn wann sonst wird die "Mama" von der ganzen Familie so richtig gefeiert? Hier finden Sie einige Tipps für Geschenke, über die sich garantiert jede Mutter freut, natürlich mal IT bezogen.

Frühstück mit der neuen Fototasse

Dass die Mama am Muttertag das Frühstück im Bett serviert bekommt, ist natürlich Ehrensache. Besonders freuen wird sie sich über eine Kaffeetasse mit einem Foto von ihren Lieben. Nehmen Sie also die Kinder mit Ihrer Digitalkamera auf. Am besten ist es natürlich, wenn der Vati dank Selbstauslöser auch auf dem Foto zu sehen ist.
Wenn nötig, können Sie anschließend Fotofehler wie etwa rote Augen in der Bildbearbeitungssoftware Microsoft Foto 2006 oder mit Paint .NET korrigieren. Wählen Sie nun im Internet beispielsweise über den Suchdienst Bilder-Dienste.de einen Online-Service, der Tassen mit Fotos bedruckt und laden dann das Foto zu diesem Anbieter hoch.

Vortrag von den kleinen Künstlern der Familie

Wohl jede Mutter ist gerührt, wenn die Kinder ein Gedicht ein Lied oder eine selbst ausgedachte Geschichte vortragen. Sind die Kinder schon größer, spielen sie vielleicht ein Instrument. Tipp: Nehmen Sie die Darbietung auf Video und überraschen Sie Ihre Frau am nächsten Morgen mit einer CD. Mit dem einfach zu bedienenden Schnittprogramm Windows Movie Maker können Sie die Clips auch arrangieren oder sogar Fotos hinzufügen.

Präsente selber basteln

Fast jedes Kind hat Spaß am Basteln – und die Mama freut sich über ein selbst gemachtes Geschenk noch mehr als über Pralinen. Für einen „herzlichen“ Gruß, den der Vati mit den Kindern bastelt, benötigen Sie:

Styroporherzen aus dem Schreibwarenhandel
Holzstäbchen (für jedes Herz eines)
Rote Farbe
Weißer, grüner und regenbogenfarbener Tonkarton.
Filzstifte
Heißkleber
Schleifenband
Pinsel
Schere

Zunächst stecken die Kinder einen Holzstab in jedes Herz. Lassen Sie die Kleinen dann die Herzen rot anmalen. Während die Farbe trocknet, zeichnet der Vati Blumen auf den weißen Karton und lässt diesen von den Kindern mit Filzstiften ausmalen. Schneiden Sie die Blumen aus.
Aus grünem Tonkarton werden nun Blätter und aus dem regenbogenfarbenen Tonkarton kleine Schmetterlinge ausgeschnitten. Tipp: Wer nicht mehr so geübt mit dem Bleistift ist, kann ja einen Schmetterling als Clip-Art-Vorlage in Word laden und auf dünnem Papier ausdrucken. Dann legen Sie die Vorlage auf den Karton und pausen die Umrisse einfach durch.
Zum Schluss werden alle Teile mit dem Kleber auf den Herzen befestigt und die Schleifen um den Stab gebunden.

Blumen als Bildschirmschoner

Nicht umsonst ist der Mai der Wonnemonat. Suchen Sie aus Ihrem Archiv ein schönes Foto – beispielsweise mit Blumen oder einem Herz. Setzen in Microsoft Foto 2006 einen persönlichen Schriftzug wie „Für die beste Ehefrau der Welt“ ein und speichern das Bild. Ein Rechtsklick auf den Desktop ruft nun ein Kontextmenü auf, in dem Sie „Eigenschaften“ wählen. Im Register „Bildschirmschoner“ klicken im Listenfeld auf den Eintrag „Diashow eigener Bilder“. Mit „Einstellungen“ navigieren Sie sich zu dem Ordner, in dem der Muttertagsgruß gespeichert ist und legen es als neuen Bildschirmschoner fest.

Muttertagsgrüße aus der Ferne

Auch wenn die Mama nicht zu Hause ist, können Kinder und Vater ihr trotzdem alles Gute wünschen – dank MSN Hotmail. Das ist ein kostenloser Online-Service, über den Sie E-Mails schicken können. Tipp: Laden Sie eine Brief-Vorlage zum Muttertag in Word, verfassen Ihren Brief und senden Sie das Dokument in Hotmail als Anhang mit. Genauso können Sie natürlich eine E-Mail in Microsoft Outlook oder Outlook Express verschicken.

Jetzt diesen Blogpost kommentieren: Comments [0]




Jahresübersicht: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 2009 | 2008 | 2007 | 2006


Visual Studio Code - ein kostenloser Code-Editor für  Linux, OSX und Windows - jetzt ausprobieren